Anzeige

Wolfpack schlägt die Tigers und sichert das Heimrecht

11. März 2017 von
Platz 2 ist sicher für Klaudia Grudzien und das Wolfpack. Foto: Vollmer

Wolfenbüttel. Mit einem 66:58-Heimerfolg über die TG Neuss Tigers hat sich das Wolfpack Wolfenbüttel einen Spieltag vor Ende der regulären Saison das Heimrecht für die Play-Off-Runde gesichert. Durch den gleichzeitigen Erfolg der BG Göttingen kommt es am kommenden Wochenende zu einem echten Endspiel um Platz eins. Top-Performer der „Wölfinnen“ war Alli Gloyd mit 21 Punkte und 13 Rebounds.


Anzeige

Womack dreht in Halbzeit 2 auf

Der Beginn des Spiels gegen den möglichen Gegner im Halbfinale der Aufstiegsrunde lief für die Wolfenbütteler gar nicht wie gewünscht: „Wir sind offensiv sehr schwer in die Partie gekommen, da die guten Würfe einfach nicht fallen wollten“, erklärt Coach Pierre Hohn den holprigen Start. Lediglich 29 Punkte erzielten seine Damen bis zur Halbzeit – aufgrund der starken Defensive konnten sie trotzdem einen knappen Vorsprung in die Pause bringen. Im dritten Spielabschnitt folgte dann ein echtes Offensiv-Feuerwerk, allein hier verbuchten die Lessingstädter 26 Punkte auf ihrem Konto: „Alysha Womack hat in der zweiten Hälfte angefangen zu treffen, das hat uns sehr geholfen“, sagt Hohn über die deutliche Steigerung in der Offensive. „Insgesamt haben wir sehr strukturiert gespielt und unsere Setplays gut durchlaufen. Das war eine klare Steigerung gegenüber der Partie gegen Osnabrück“, stellt der Trainer die Verbesserung zum Spiel vor zwei Wochen klar. Dennoch wolle er den Erfolg nicht an die große Glocke hängen, da für Neuss keine Sprünge in der Tabelle mehr möglich sind. Den ersten Platz in der Tabelle möchte Hohn nach dem letzten Spieltag definitiv mit dem Schriftzug „Wolfpack Wolfenbüttel“ versehen haben: „Zwar sehe ich alle vier Teams nahezu auf Augenhöhe, aber es wäre schön, in einem möglichen Finale zunächst zu Hause zu spielen.“

Zahlen & Fakten

Viertelübersicht: 12:19, 17:8, 26:18, 11:13

Wolfpack Wolfenbüttel: Gloyd 21 Punkte (13 Reb), Womack 20, Grudzien 8, Draganova 7, Piibur 5, Behrendt 3, N. Rosemeyer 2, Simon, vom Hofe, L. Rosemeyer.
Trainer: Pierre Hohn

TG Neuss Tigers: Tzokov 15, Heinrich 14, Taylor 13, Weaver 6 (10 Reb), Worthmann 6, Stock 2, Storck 2, Boulkheir, Kleen, Spießbach.
Trainerin: Janina Pils

Lesen Sie auch

Raubtier-Alarm! Wolfpack empfängt die Tigers aus Neuss

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen