Zurück in der Erfolgsspur: Löwinnen holen zweiten Saisonsieg

12. November 2017 von
Ariel Hearn steuerte 17 Punkte zum Heimsieg der Eintracht bei. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Anzeige

Braunschweig. Der Befreiungsschlag ist geglückt. Nach zuletzt drei Niederlage in Folge hat Eintracht Braunschweig in der 2. Damen Basketball Bundesliga zurück in die Erfolgsspur gefunden und die SG Bergische Löwen vor heimischen Publikum mit 66:56 (31:36) bezwungen. Ariel Hearn war mit 17 Punkten beste Werferin der Gastgeberinnen.


Anzeige

Eintracht siegt trotz schwachem Start

Endlich hat es für Eintrachts Basketballerinnen mit dem zweiten Saisonsieg geklappt. Nach drei vergeblichen Anläufen besiegten die Braunschweigerinnen am gestrigen Samstag die Bergischen Löwen und klettern damit in der Tabelle auf Platz neun. Dabei begann das Duell der Löwinnen aus Braunschweiger Sicht alles andere als gut. Nach den ersten zehn Minuten führten die Gäste bereits mit 12:20. Doch angeführt vom US-Duo Ariel Hearn und Brianna Wright, welches 30 der insgesamt 66 Eintracht-Punkte erzielte, holte das Team von Juliane Höhne in der Folge Punkt um Punkt auf. Nachdem man zur Halbzeit noch mit 31:36 in Rückstand lag, kippte die Begegnung im dritten Viertel zu Gunsten der Eintracht. Nur neun Punkte erlaubten die Gastgeberinnen den Bergischen Löwen nach der Pause und übernahmen so vor dem Schlussviertel mit fünf Zählern die Führung (50:45). Auch in den letzten zehn Minuten blieb Braunschweig das bessere Team, vergrößerte den Abstand bis zum Ende noch auf 66:56 und feierte so den zweiten Erfolg im sechsten Spiel.

Zahlen & Fakten

Eintracht Braunschweig: Hearn 17, Wright 13 (10 Web), vom Hofe 9, Sohn 9 (8 Reb), Nikolova 7, Haertle 5, Meinhart 3, Brox 3, Clifford Headcoach: Juliane Höhne

Bergische Löwen: Thomas 18 (8 Reb), Storck 10 (13 Reb), Füg 9, Brooks 8, Marré 5, Jäger 4, Krokowski 2, Tillmann, Bayraktar Headcoach: Dhnesch Kubendrarajah

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen