0:4-Pleite! Trainigsmüde Löwen laufen hoffnungslos hinterher

6. Januar 2018 von
Neuzugang Georg Teigl (li.) und Robin Becker laufen hinterher. Foto: imago/VI Images

Coin/Braunschweig. Das lief alles andere als optimal! Mit 0:4 (0:3) gegen den niederländischen Zweitligisten NEC Nijmegen verpatzt Eintracht Braunschweig den Start die Testsaison 2018 gründlich. 


Anzeige

0:3 zur Pause

Gegen den niederländischen Zweitligisten NEC Nijmegen lagen die Löwen nach einem harten Trainingstag schon zur Pause mit drei Toren hinten. Dabei hatten es die Rot-Grünen schon in den ersten zehn Minuten eilig und führten 2:0. Ohne die angeschlagenen Ken Reichel und Hendrick Zuck (Grippe) fingen sich die Niedersachsen spät noch das 0:4 aus elf Metern (87.). Am 10. Januar (15.30 Uhr) geht es für 120 Minuten gegen Shanghai Shenhua. 

Zahlen & Fakten

Eintracht Braunschweig: Fejzic (46. Engelhardt); Becker (46. Sauer), Breitkreuz (46.Tingager), Valsvik (46. Nkansah), Kijewski; Samson (46. Moll); Teigl (46. Khelifi), Hochscheidt (46. Schönfeld); Yildirim (62. Dacaj); Hernandez (62. Canbaz), Biada (46. Abdullahi) Trainer: Torsten Lieberknecht
 

 

Mehr lesen

Löwen gegen Shanghai ohne 38 Millionen-Mann Carlos Tevez

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen