10 Jahre LAV: Bad Harzburger Leichtathleten feierten Jubiläum

11. Dezember 2017
Angelique Lehmann gehört zu den Eigengewächsen des LAV. Foto: Verein

Goslar. Am vergangenen Samstag feierten die Mitglieder des LAV 07 Bad Harzburg im Freizeitzentrum Harlingerode ausgelassen ihr erstes Vereinsjubiläum mit dem zehnjährigen Bestehen. Kathrin Feyerabend berichtet. 


Anzeige

Gegründet wurde der Leichtathletikverein anlässlich der Errichtung des Leichtathletikzentrums an der Planstraße in Harlingerode durch die Familien Höhmann, Kappe und Lehmann am 9. Dezember 2007. Jörg Lehmann, seit Vereinsgründung erster Vorsitzender, blickt dabei auf eine überaus erfolgreiche Dekade zurück: Mit 2 Deutschen, 6 Norddeutschen und 18 Landesmeistertiteln etablierte sich der LAV in kurzer Zeit zum erfolgreichsten Leichtathletikverein des Kreises Goslar.

Unvergessen das Sommermärchen 2015 mit dem 6. Platz von Lea Ahrens über 400m Hürden und dem vierten Platz in der 4x400m Staffel bei den U18-Weltmeisterschaften in Kolumbien. Die heutige Bundeskaderathletin wurde aus der eigenen Jugend bis zur Weltspitze beim LAV entwickelt. Der Mottospruch „Wir sind klein genug- wir machen die Meister“ verdeutlicht die hohe Flexibilität und Kompetenz des reinen Leichtathletikvereins in dieser olympischen Traditionssportart.

Foto: LAV.

Die Trainingsarbeit in den vier Trainingsgruppen (Bambini, Powergruppe, Leichtathletikteam, Tempolaufgruppe) wird heute durch die ehrenamtlichen und gut ausgebildeten Trainer Thomas Bertram, Erik Deutschländer, Sabine Krumpen-Müller und Angelique Lehmann geleistet. Dabei wird im Leistungsbereich stets sehr individuell gearbeitet, regelmäßige Leistungschecks sind ebenso Standard wie entsprechende Regenerationsmaßnahmen durch die langjährigen Partner Medicus Goslar sowie Werner & Habermalz.

Die Austritte und Abgänge der Trainer Karsten Kappe (2011) sowie Kolja Klocke und Süleyman Kuzguncu (2014) konnten den Verein wegen der Stabilität in der Vereinsführung nicht aus der Spur bringen, stellten aber zweifelsohne Umbrüche in der Vereinsgeschichte dar. Die größten Erfolge stellten sich zweifelsohne danach ein, eine klare Bestätigung für den sportlichen Kurs der LAV-Führung.

Die inzwischen 120 Vereinsmitglieder prägen das vielfältige Vereinsleben durch zahlreiche gemeinsame Aktivitäten wie Helferpartys, Familiensportfeste, Boßel- und Wandertouren und schaffen damit eine familiäre Atmosphäre im Verein und im Ortsteil Harlingerode.
Auch als Ausrichter hat sich der LAV im Bezirk inzwischen einen Namen gemacht. Unterstützt von seinen 23 Kampfrichtern haben sich das Leichtathletikmeeting am 1.Mai und die Kinderleichtathletikveranstaltungen als Veranstaltungskonzepte etabliert und beleben das Leichtathletikzentrum durch abwechslungsreiche und spannende Wettkämpfe, weit über die Kreis- und Bezirksgrenzen hinaus.
Auf der Jubiläumsweihnachtsfeier wurden vom ersten Vorsitzenden besonders die Trainer für ihre wertvolle Vereinsarbeit geehrt.

Eine besondere Ehrung erfuhr auch Melanie Lehmann, die als gute Seele des Vereins die familiäre Ausrichtung jahrelang entwickelte.
Für die weitere Zukunft sieht sich der Verein gut gerüstet: Der Trainerstab wird aus den eigenen Reihen sukzessive erweitert, Zugpferd Lea Ahrens startet weiterhin für den LAV, aus der eigenen Jugend reifen weitere hoffnungsvolle Talente heran und der Verein freut sich über größere Zuwächse an Läufern und Bambini.

10 Jahre Vereinsleben. Foto: LAV

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen