17 Löwen auf einen Streich! Pedersen bittet zum Auftakt

13. Juni 2018 von
Zum Trainingsauftakt bei Eintracht Braunschweig sind 17 Spieler anwesend. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Braunschweig. Nach dem Laktattest (Donnerstag, 9.00 + 10.30 Uhr) leitet der neue Cheftrainer Henrik Pedersen am Freitag ab 16 Uhr seine erste Einheit bei Eintracht Braunschweig. 

Anzeige

Löwen starten in die Vorbereitung

17, so viele Spieler sind es dann doch bis Freitag. In zwei Gruppen wird am Donnerstagvormittag die Leistungsdiagnostik im Eintracht-Stadon absolviert. Einen Tag später startet die Mannschaft in die aktive Vorbereitung für die Drittliga-Saison 2018/2019. Auf dem B-Platz hinter dem Stadion bittet Henrik Pedersen dann auch die Neuzugänge im Profikader Nick und Yari Otto, Yannick Bangsow, Roman Birjukov und Besfort Kolgeci zum Training.

Niko Kijewski und Marcel Engelhardt, Frederik Tingager, Philipp Hofmann, Steffen Nkansah, Robin Becker, Onur Bulut und Gustav Valsvik werden ebenso anwesend sein, wie Eric Veiga, Ayodele Adetula (beide U23), Samuel Abifade und Jan-Lukas Funke (beide U19), die bis auf Weiteres zum Trainingsteam gehören. 

„Die Nachwuchsspieler füllen den Kader auf, damit wir ein normales Mannschaftstraining bestreiten können. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, sich dem Trainer zu präsentieren“, erklärte Marc Arnold am Donnerstag. 

Neuzugang Malte Amundsen und Suleiman Abdullahi werden zum Start nicht anwesend sein, haben vier Tage Sonderurlaub erhalten. Auch Christoffer Nyman, der nach seiner Verletzung vor der Sommerpause seine Reha in Schweden absolviert, und Ahmet Canbaz (Bänderriss) sind nicht dabei.

Auf alle Trainingsgäste wartet neben Catering-Ständen am Trainingsgelände im Anschluss an die Übungseinheit auch eine kurze Vorstellung der neuen Spieler in lockerer Atmosphäre durch Stadionsprecher Stefan Lindstedt.

Mehr lesen

Tingager entschuldigt sich: „War noch nie so enttäuscht“

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen