2. Bundesliga für Wolfsburger Schwimmer

21. Februar 2018 von
v.l.: Samantha Herfert, Sophie Kral, Maja Schirmer, Eileen Schulze, Franziska Hauptmann, Elisabeth Koal, Anna de Boer, Philine Koch Foto: TV Jahn Wolfsburg

Wolfsburg. Viele erfolgreicher hätte das Jahr 2018 für die Aktiven des TV Jahn Wolfsburg nicht beginnen können. Die Damen schaffen den Sprung in die 2. Bundesliga und auch in den unteren Ligen mischt der TV Jahn mächtig mit.


Anzeige

Es hat geklappt!

Schon am 4. Februar wurde die Landesliga Niedersachsen in Hildesheim ausgeschwommen. Aufgrund der parallel laufenden Wettkämpfe in den anderen Landesligen stand das endgültige Ergebnis allerdings erst zwei Tage später fest. Es hatte tatsächlich geklappt. Exakt 13.772 Punkte reichten den Damen aus Wolfsburg, um den Traum von Liga 2 wahr werden zu lassen. Mit knapp 880 Punkten Vorsprung konnte sich die Mannschaft um Trainer Dennis Bauch sogar gegen die Damen der SSG Braunschweig durchsetzen.

„Wir hatten in diesem Jahr extrem Glück“, gab Bauch im Interview zu: „Die DMS ist auch immer ein Spiel mit der Grippewelle. Da fallen oft Athleten aus und man muss in letzter Minute alles umstellen. Dieses Jahr sind wir davon verschont geblieben und konnten uns gut aufstellen. Klar macht man in den zwei Wochen vor dem Wettkampf kein Auge mehr zu. Immer wenn das Telefon klingelt zuckt man zusammen und hofft, dass es nicht der Anruf ist, dass sich doch noch jemand erkältet oder verletzt hat.“ Auch über die Mannschaft hat Bauch viel Positives zu berichten: „Wir sind momentan sehr breit in der Spitze aufgestellt und haben vielseitige Talente, die über die Weihnachtszeit gut in Form geblieben sind. Mit viel Ausdauertraining und gezielten Sprinteinheiten waren wir in diesem Jahr auf den Punkt genau fit.“

Fragt man Bauch nach seinen Ambitionen für 2019 gibt es nur ein Ziel: „Klassenerhalt! Wir waren in diesem Jahr stark, aber ich denke, dass wir nächstes Jahr sicher nochmal 500 oder mehr Punkte draufpacken können. Das würde uns einen Platz im Mittelfeld der 2. Liga sichern. Aber das ist noch lange hin und jetzt geht es erstmal auf die Meisterschaften in den Einzelwettbewerben zu. Ich hoffe, dass die Athleten durch den Erfolg angespornt sind und die Mannschaft so auch am kommenden Wochenende bei der TV Jahn Trophy in Wolfsburg wieder ordentliche Leistungen zeigt.“

DMS Landesliga 2018

Während für die 1. Damenmannschaft des TV Jahn das hohe Ziele Aufstieg gesetzt wurde, ging es bei den Herren um den Klassenerhalt in der Landesliga. Die frisch aufgestiegene 1. Herrenmannschaft musste sich beweisen und versuchen im engen Feld den Anschluss nicht zu verlieren. Am Ende reichtet es für einen soliden 5. Platz mit 11.632 Punkten und somit nur 77 Zählern vor Platz 6 und 220 Punkte hinter Platz 4.

Neben den Erfolgen in der Mannschaftswertung konnten sich einige Athleten auch über neue Vereinsrekorde freuen:

  • Anna de Boer, 200 Meter Schmetterling in 2:25,25 Minuten
  • Eileen Schulze, 200 Meter Lagen in 2:22,56 Minuten
  • Jan-Luca Laubner, 50 Meter Freistil in 0:23,50 Minuten
  • Jorge Zips, 400 Meter Lagen in 4:49,48 Minuten

 

DMS Bezirksliga 2018

Am 11. Februar ging es für die 2. Mannschaft des TV Jahn in der Bezirksliga an den Start. Hierbei konnten die Aktiven ebenfalls viele persönliche Bestzeiten erschwimmen. Dies brachte den Mannschaften viele Punkte ein und reichte am Ende für gute Platzierungen im Mittelfeld der Liga. Die 2. weibliche Mannschaft erreichte den 4. Platz mit 8680 Punkten und die 2. männliche Mannschaft belegte mit 7244 Zählern den 5. Platz.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen