2:0 – VfL U17 ringt kämpfende Junglöwen nieder

26. Februar 2018 von
Beide Teams schenkten sich nichts. Fotos: Jan F. Helbig/Presseblen.de

Wolfsburg/Braunschweig. Im U17-Niedersachsenduell schlug der VfL Wolfsburg den Nachbarn Eintracht Braunschweig mit 2:0 (1:0). Damit gewannen die Grün-Weißen ihr erstes Pflichspiel des Jahres, während die Löwenstädter weiterhin gegen den Abstieg kämpfen.


Anzeige

Eintracht kämpft – Wolfsburg punktet

Dabei täuscht das Ergebnis über den Verlauf der Partie ein wenig hinweg. Nachdem die Jungwölfe mit vier Großchancen schon früh eine Vorentscheidung hätten herbei führen können, gelang der Treffer zum 1:0 durch Lenn Jastremski erst in der 33. Spielminute. Im zweiten Abschnitt gaben sich die Blau-Gelben noch längst nicht geschlagen und machten in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs ordentlich Druck. Doch es war der VfL, der mit dem Treffer des eingewechselten Demis Siranidis (59.) den Sieg der Automobilstädter besiegelte. Amir Abdijanovic hatte für beide Vorlagen gesorgt. Der VfL Wolfsburg stabilisiert damit seinen Zwei-Punkte-Abstand zur Tabellenspitze, während Eintracht Braunschweig mittlerweile zehn Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz zu verzeichnen hat.

Kompliment an Braunschweig

„Ich muss ein Kompliment an Braunschweig und meinen Trainerkollegen aussprechen. Die Mannschaft war gut organisiert und eingestellt. Gerade nach dem Seitenwechsel hat das Team richtig Gas gegeben und uns die ersten 15 Minuten ordentlich unter Druck gesetzt. Mit dem 2:0 war die Luft dann allerdings etwas raus. Wir haben dann versäumt, nachzulegen. Insgesamt war das aber ein Zufrieden stellender Auftakt, auch weil wir zu null gespielt haben“, kommentierte VfL-U17-Coach Steffen Brauer.

Zahlen und Fakten

Torfolge: 1:0 Lenn Jastremski (33.), 2:0 Demis Siranidis (59.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen