40 Hannover-Chaoten randalieren vor Erfurter Disco

8. April 2017 von
Etwa 40 Hannover-Anhänger randalierten in Erfurt. Symbolfoto: Archiv
Anzeige

Braunschweig/Hannover. Bundesligaabsteiger Hannover 96 geht im Aufstiegsrennen ein wenig die Luft aus. In Würzburg reichte es für die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter „nur“ zu einem Torlos-Remis. Etwa 40 Anhänger der „Roten“ ließen ihrem Unmut in einer Erfurter Diskothek freien Lauf. 


Anzeige

Wie die DPA am Samstagmorgen meldete, ist es in der Nacht zu einer Massenschlägerei in der Nähe des Erfurter Hauptbahnhofes gekommen. Mindestens vier Menschen sollen dabei verletzt worden sein. So wollten Hannover-Anhänger nach Angaben der Polizei bei einem Zwischenstop in Erfurt eine Diskothek besuchen. Mitarbeiter der Security versagten, den aus Würzburg Zurückreisenden, den Zutritt in die Diskothek. Daraufhin kam es zum Streit, bei dem ein Mitarbeiter des Etablissements niedergeschlagen wurde. Es flogen Gegenstände, auch andere Besucher der Disco gerieten in die Auseinandersetzung. Wie die Polizei angibt, wurden mehrere Beteiligte vorübergehend in Gewahrsam genommen. 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen