Anthony Rech, Fabio Pfohl und Gerrit Fauser feiern das Tor zum 3:2 (vlnr).
Anthony Rech, Fabio Pfohl und Gerrit Fauser feiern das Tor zum 3:2 (vlnr). Foto: Moritz Eden/City-Press GmbH
Anzeige

Artikel teilen per:

01.02.2020

4:2! Die Grizzlys untermauern ihre Play-Off-Ambitionen auch gegen Mannheim

von Frank Vollmer


Wolfsburg. Die Grizzlys halten ihre Ambitionen auf einen Platz in den DEL-Play-Offs am Leben. Am Freitabeand bezwang die Mannschaft von Headcoach Pat Cortina die Adler Mannheim mit 4:2 (0:0, 1:1, 3:1). Unter den Gästen in der Eis Arena war auch Ex-NHL-Superstar Steve Yzerman.

Ein Hauch von NHL wehte am Freitagabend durch die Wolfsburger Eis Arena. Der dreifache Stanley-Cup-Gewinner und Olympiasieger von 2002, Steve Yzerman, scoutete in seiner Rolle als General Manager der Detroit Red Wings das Mannheimer Top-Talent Tim Stützle. Ein weiterer Scout der Chicago Blackhawks ward aus gleichem Grund ebenfalls in der Arena gesichtet.

Der 18-Jährige Tim Stützle gilt als eines der vielversprechendsten Talente im anstehenden NHL Entry Draft 2020 Ende Juni. Und natürlich war es der junge Stürmer, der vor 3.265 Zuschauern nach einem torlosen und ereignislosen ersten Abschnitt das erste Tor der Partie beisteuerte (33.). Es dauerte allerdings auch keine zwei Minuten bis Brent Aubin für die Hausherren den Ausgleich markierte (35.).

Fabio Pfohl (47., 60.) und Anthony Rechn (56.) markierten im entscheidenden letzten Drittel die Wolfsburger Treffer zu einem letztendlich verdienten 4:2-Sieg. Die Gäste um Ex-Grizzlys Headcoach Pavel Gross kamen über Borna Rendulic zum zwischenzeitlichen 2:2 (53.).

Da Köln schon wieder verloren hat, waren diese drei Punkte für die Grizzlys Wolfsburg enorm wichtig im Rennen um die Play-Offs. Am Sonntag (16.30) tritt die Mannschaft von Pat Cortina bei der Düsseldorfer EG an.

Zahlen & Fakten


Torfolge: 0:1 (33.) Tim Stützle (Huhtala, Smith), 1:1 (35.) Brent Aubin (Olimb, Busch), 2:1 (47.) Fabio Pfohl (Rech, Fauser), 2:2 (53.) Borna Rendulic (Jarvinen), 3:2 (56.) Anthony Rech (Pfohl, Bergman), 4:2 (60.) Fabio Pfohl (SH1-EN)


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews