4:4! Podehl sichert BSC einen Punkt in der Nachspielzeit

26. November 2017 von
Der BSC Acosta erkämpfte sich in der Nachspielzeit einen Punkt gegen den FC Grone. Fotos: Vollmer

Braunschweig. Dank eines Elfmeters in der Nachspielzeit sicherte sich der BSC Acosta in der Landesliga Braunschweig doch noch ein Remis gegen den FC Grone. Beim 4:4 (2:3) trafen Jonas Teuber, Meikel Puls, Stephan Wolf und Thorben Podehl für die Braunschweiger, die auch mit einer schwachen Schiedsrichterleistung haderten. 


Anzeige

Dotzauer kritisiert Schiedsrichterleistung

Das Aufeinandertreffen begann für den BSC alles andere als nach Plan. Bereits in der zweiten Spielminute musste das Team von Trainer Oliver Dotzauer den ersten Rückschlag hinnehmen, als Justin Taubert die Gäste mit 0:1 in Führung brachte. Die Braunschweiger erholten sich jedoch schnell von dem Gegentreffer und glichen rund eine Viertelstunde später durch Jonas Teuber aus (18.). Der BSC Acosta tat sich im ersten Durchgang mit dem starken Wind schwer und musste so zehn Minuten vor der Pause das zweite Tor gegen sich hinnehmen (35.). Zwar kamen die Hausherren postwendend zum erneuten Ausgleich durch Meikel Puls (36.), doch wiederum nur eine Minute später ging Grone durch Isa Asllani abermals in Führung (37.).

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein Spiel auf ein Tor. Die Hausherren drängten auf den erneuten Ausgleichstreffer und erspielten sich einige Chancen, doch die Gäste aus Göttingen waren es, die nach einer Ecke in der 69. Minute zum 2:4 trafen. Bedingt durch einige krasse Fehlentscheidungen des Schiedsrichtergespanns wurde das Spiel nun sehr hektisch. Die Gäste gingen darüberhinaus keinem Zweikampf aus dem Weg – es schepperte einige Male gewaltig auf dem Kunstrasenplatz am Franz’schen Feld. 

Der Braunschweiger SC warf in Schlussphase noch einmal alles nach vorne und kam nach einem feinen Heber von Stephan Wolf zum nicht unverdienten Anschlusstreffer (75.). In der Nachspielzeit ertönte schließlich ein Elfmeterpfiff der Schiedsrichterin, der dem BSC zuvor zwei klare Strafstöße verweigert hatte. Thorben Podehl nutzte die Chance und erzielte doch noch den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich für die Braunschweiger (90.+1). „Am Ende können wir froh sein einen Punkt mitgenommen zu haben. Wir haben viele Chancen liegen gelassen, doch meine Mannschaft ist trotz vieler Nackenschläge diszipliniert geblieben. Allerdings war das heute auch eine Schiedsrichterleistung, die ich so in der Landesliga noch nicht erlebt habe“, äußerte sich BSC-Coach Oliver Dotzauer zum Remis seiner Mannschaft.

Zahlen & Fakten

BSC Acosta: Bussek – Pieper, Teuber, Wolf, Dragon, Gerloff, Thiele, Puls, Eid, Langner, Bockmann (46. Podehl) Trainer: Oliver Dotzauer

FC Grone: Koch – Ludwig, Henkies, Busching, Asllani, Taubert, Blay (63. Taoud), Schall, Hehn, Borgardt, Gleitze (83. Koc) Trainer: Jozo Brinkwerth

Torfolge: 0:1 Justin Taubert (2.), 1:1 Jonas Teuber (18.), 1:2 Stephan Blay (35.), 2:2 Meikel Puls (36.), 2:3 Isa Asllani (37.), 2:4 Richard Hehn (69.), 3:4 Stephan Wolf (74.), 4:4 Thorben Podehl (FE, 90.+1)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen