5.000 Namen und 45 Aussagen für das Zinnenwappen

12. Juni 2018 von
Die Fans plädieren für die Wiedereinführung des Zinnenwappens. Foto: Faninitiative FasZINNation Wolfsburg
Wolfsburg. In der vergangenen Woche warb die VfL-Faninitiative "FasZINNation" in der Automobilstadt mit Spruchbändern für die Wiedereinführung des Zinnenwappens. Am gestrigen Montag wollten die Anhänger des VfL Wolfsburg auch deren Mitarbeitern das Thema mit einer Aktion vor Augen führen.

Anzeige

Chance für einen „Kultur- und Imagewandel“

45 Plakate mit 5.000 Unterschriften zierten den Weg der VfL-Mitarbeiter zu ihrem Arbeitsplatz. Darauf zu finden waren persönliche Aussagen von Befürwortern des Zinnenwappens. Ziel war es, „inhaltlich und ehrlich zu überzeugen und dabei alle Beteiligten bestmöglich mitzunehmen“, hieß es auf der Facebook-Präsenz der Initiative. Man wollte dieses „hoch emotionale“ Thema, wovon die „Leidenschaft für Stadt und Verein lebt“ der Belegschaft vermitteln, um „ein Umdenken und die damit verbundene Annäherung voranzutreiben.“

Ziel war es außerdem, sichtbar zu machen, dass „es nicht nur die Meinung weniger Einzelpersonen ist und die Gründe für die Wiedereinführung vielfältig sind.“ Als Ergebnis soll man „gestärkt aus der Krise zu kommen und diese als Chance für einen positiven Kultur- und Imagewandel zu nutzen.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen