6:1! VfL U23 schießt Norderstedt gnadenlos vom Platz

9. Dezember 2018 von
Die U23 des VfL Wolfsburg beendet das Jahr mit 53 Punkten auf dem Konto. Foto: Moritz Eden/Archiv
Norderstedt/Wolfsburg. Mit einem souveränen 6:1 (1:1) beim FC EIntracht Norderstedt verabschiedet sich die Reserve des VfL Wolfsburg in der Regionalliga Nord eindrucksvoll in die Winterpause.

Start auf Augenhöhe

Dabei starteten die Jungwölfe allerdings erst im zweiten Abschnitt den Turbo. Nachdem Yannik Möker nach 30 gespielten Minuten das 0:1 einnetzte, gelang es den Gastgebern nur fünf Minuten (35.) später den Spielstand zu egalisieren und bis zur Pause hin zu halten. Eintracht war in der zweiten Hälfte allerdings nur noch zu zehnt, da ein Spieler in der 41. mit einer gelb-roten Karte vom Platz gestellt wurde. 

VfL startet Schützenfest

Im zweiten Abschnitt dauerte es eine Weile bis Wolfsburg das Schützenfest einleitete. Nachdem Julian Justvan in der 65. Minute das 1:2 zur erneuten Führung markierte, legten Daniel Hanslik (75.) und Marcel Stutter (77.) rund zehn Minuten später einen Doppelschlag oben drauf. Zu allem Unglück für die Hausherren, legte sich Norderstedt beim Spielstand von 1:4 den Ball zum 1:5 (81.) in das eigene Netz – Der Unglücksrabe war ausgerechnet Marcus Coffie, der in der ersten Hälfte noch für den Ausgleich gesorgt hatte. Bei diesem Zwischenstand blieb es nicht, Hanslik besorgte kurz vor dem Abpfiff das Tor zum 1:6-Endstand (87.) Damit schließen die Grün-Weißen das Jahr mit sensationellen 53 Punkten und zwölf Zählern Vorsprung von Verfolger VfB Lübeck ab.

Zahlen und Fakten

Torfolge: 0:1 Yannik Möker (30.), 1:1 Marcus Coffie (35.), 1:2 Julian Justvan (65.), 1:3 Daniel Hanslik (75.), 1:4 Marcel Stutter (77.), 1:5 Marcus Coffie (81. Eigentor), 1:6 Daniel Hanslik (87.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen