Pernille Harder (2.v.l.) traf dreifach und steht nun bei 15 Toren. Foto: Agentur Hübner
Pernille Harder (3.v.l.) traf dreifach und steht nun bei 15 Toren. Foto: Agentur Hübner/Archiv Foto: Agentur Hübner
Anzeige

Artikel teilen per:

30.11.2019

7:0! Wölfinnen legen Bayer aufs Kreuz

von Frank Vollmer


Leverkusen/Wolfsburg. Die Fußballfrauen des VfL Wolfsburg haben zum Abschluss der Hineunde in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga noch einmal richtig hingelangt. Vor 458 Zuschauern im Leverkusener Ulrich-Haberland-Stadion siegten die Gäste aus Niedersachsen 7:0 (4:0).

Knapp eine Woche nach dem ersten Remis der Saison gegen den FC Bayern benötigte eine gut aufgelegte Lerch-Elf nur acht spielentscheidende Minuten, um das andere Werksteam der Liga fachgerecht zu zerlegen. Ab der zehnten Spielminute traf erst Ewa Pajor, bevor Pernille Harder (14.) und Noelle Maritz (17.) auf 3:0 stellten. Noch vor der Pause erhöhte Harder auf 4:0 (37.). Und Leverkusen war damit noch gut bedient.

Als Bayers Lena Uebach kurz nach Wiederbeginn Maritz von den Beinen holte, vollendete Harder ihren Dreierpack per Foulelfmeter (52.). Fridolina Rolfö (53.) und Zsanett Jakabfi (89.) sorgten für den deutlichen 7:0-Endstand, den die Gastgeberinnen ab der 62. Spielminute zu zehnt über sich ergehen lassen mussten: Die Wege von Uebach und Maritz hatten sich erneut gekreuzt, was eine Gelb-Rote Karte für die Leverkusenerin zur Folge gehabt hatte.

"Insgesamt sehr zufrieden"


„Wir konnten unser Kombinationsspiel aufziehen und gleich die Spielkontrolle übernehmen“, sagte Stephan Lerch und merkte an, dass das Drei-Tore-Polster nach gut 20 Minuten zusätzliches Selbstvertrauen gegen einen kompakt stehenden Gegner verliehen habe. „In der zweiten Hälfte haben wir das Tempo weiter hochgehalten und defensiv nahezu nichts zugelassen, so dass wir insgesamt sehr zufrieden sein können, wie dieses letzte Hinrunden-Spiel für uns gelaufen ist“, so Lerch.

Zum Start der Rückrunde sind die Wölfinnen Am Sonntag, dem 8. Dezember (14.00) beim SC Sand erneut auswärts gefordert.

Zahlen & Fakten


Bayer 04 Leverkusen:Wellmann – Uebach, Wirtz, Vinken, Sahlmann – Zeller, Csiszar (26. Reger), Rudelic, Rackow (46. Jessen) – Nikolic, Wimmer

VfL Wolfsburg:Lindahl – Doorsoun, Goeßling, Janssen (62. Wedemeyer), Maritz – Gunnarsdottir, Popp – Wolter, Harder, Rolfö (62. Jakabfi) – Pajor (75. Minde)

Torfolge:0:1 Ewa Pajor (10.), 0:2 Pernille Harder (14.), 0:3 Noelle Maritz (17.), 0:4 Pernille Harder (37.), 0:5 Pernille Harder (52.), 0:6 Fridolina Rolfö (53.), 0:7 Zsanett Jakabfi (89.)

Mehr lesen


https://regionalsport.de/erstes-remis-vfl-frauen-halten-fc-bayern-muenchen-auf-distanz/


Artikel teilen per:

zur Startseite

Anzeige