94:99 in Crailsheim: Löwen-Serie reißt in der Verlängerung

17. Januar 2019 von
DeAndre Lansdowne und die Braunschweiger Basketball Löwen verloren in der Overtime. Foto: Agentur Hübner
Crailsheim/Braunschweig. Jede noch so lange Siegessierie endet irgendwann. Die der Basketball Löwen Braunschweig riss am Mittwochabend. Nach sechs Siegen in Folge unterlag die Mannschaft von Headcoach Frank Menz in der Verlängerung bei Aufsteiger Merlins Crailsheim 94:99 (44:50, 86:86).

„Wir haben gegen einen sehr guten Gegner gespielt“, lobte Frank Menz am späten Mittwochabend. Sein Team hatte vor allem DeWayne Russell im Spielverlauf nicht unter Kontrolle bekommen. Mit 21 Punkten, 6 Assists und 5 Ballgewinnen war der US-Guard gegen die Braunschweiger der überragende Akteur auf dem Spielfeld gewesen. 

Hinzu kamen 19 Ballverluste der Gäste im gesamten Spiel und allzu häufig fehlte der Zugriff in der Defense. Im dritten Viertel lag das Menz-Team so schon 14 Zähler hinten. Im finalen Abschnitt bekamen die Braunschweiger noch einmal die vierte Luft und retteten sich in die Overtime. Der starke DeAndre Lansdowne (25 Punkte) zeigte hier wieder einmal seine Ausnahme-Klasse. In der Verlängerung ging den Löwen aber die Luft aus gegen die überaus ambitionierten Hausherren, die von ihren Fans lautstark angetrieben wurden. Immerhin punkteten bei den Basketball Löwen neben Lansdowne fünf weitere Spieler zweistellig. Bazou Koné kam am Ende auf 17 Punkte und 7 Assists; Shaquille Hines gelang ein Double-Double von 10 Zählern und 11 Rebounds. 

„Wir sind gut zurückgekommen, haben ein tolles Comeback gehabt und sind in die Verlängerung gekommen“, erläuterte Menz nach dem Spiel, musste heute aber auch eingestehen: „Das haben wir aber nicht nutzen können und haben zu hohe Wurfquoten zugelassen. Wir wussten das Crailsheim sehr viel Potential offensiv hat, aber wir waren heute nicht in der Lage sie zu stoppen, vor allem unsere Bigs haben heute defensiv nicht performt. Wir haben viele Wochen über unseren Verhältnissen gespielt und haben jetzt ein paar Tage Pause gehabt zwischen Alba und heute, das hat uns nicht gut getan.“ Schon am Samstag (18.00) können die Basketball Löwen in Gießen eine neue Serie starten.

Zahlen & Fakten

Viertel aus Löwensicht: 27:24, 17:26, 18:23, 24:13, 8:13;

Basketball Löwen Braunschweig: Nawrocki, Blake 10 (5 Rebounds), Figge n.e., Lansdowne 25 (6 Assists), Klepeisz 9, Sengfelder 10 (8 Rebounds), Kovacevic n.e., Koné 17 (7 Assists), Hines 10 (11 Rebounds), Rahon 3 (3 Assists), Eatherton 10 (9 Rebounds, 3 Assists), Lagerpusch.

HAKRO Merlins Crailsheim: Russell 21 (6 Assists, 5 Ballgewinne), Madgen 13 (7 Rebounds, 4 Assists), Turner 14 (7 Assists, 4 Ballgewinne), Herrera 5, Wysocki 3, Neumann 4, Ferner n.e., Arnold 15 (5 Rebounds, 4 Assists), Cuffee 6, Gay 18 (7 Rebounds), Urbansky n.e.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen