Nach fast sieben Jahren ist Schluss in Wolfsburg: Brent Aubin.
Nach fast sieben Jahren ist Schluss in Wolfsburg: Brent Aubin. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Anzeige

Artikel teilen per:

16.03.2020

Abschied ohne Abschied: Grizzlys-Publikumsliebling Brent Aubin muss gehen

von Frank Vollmer


Wolfsburg. Mitten in die Coronakrise fiel am Montag eine traurige Nachricht für alle Fans der Grizzlys: Publikumsliebling Brent Aubin wird nie wieder für die Wolfsburger auflaufen.

Abschied ohne Abschied


So vermeldete die stets gut informierte WAZ am Montagmittag, dass der Club nicht mehr mit 33 Jahre alte Kanadier plane. Manager Karl-Heinz Fliegauf habe dem Angreifer am Montag mitgeteilt, „dass Wolfsburg in eine anderer Richtung" plane. Der seit September 2013 bei den Grizzlys aktive Aubin habe die Nachricht mit großer Traurigkeit aufgenommen. Durch das pandemiebedingte Saison-Aus in der DEL hat Aubin sein letztes Spiel für die Grizzlys Wolfsburg bereits hinter sich gebracht. Einen echten Abschied wird es damit nicht geben. "Das ist das, was schade ist, was traurig macht", so Aubin gegenüber dem Blatt. "Sportlich ist das halt so. Aber dass die Umstände es alles so ausbremsen, das macht uns furchtbar traurig."

Ob Brent Aubin innerhalb der DEL einen neuen Club sucht ist noch nicht abzusehen. Die Fans werden ihn und seine tollen Torjubel mit Sicherheit vermissen.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews