Aus im Pokal: Eintrachts U17 scheitert im Elfmeterschießen

14. März 2018 von
Eintrachts U17 musste sich im Halbfinale dem Favoritenschreck aus Heeslingen beugen. Foto: Jan F. Helbig/PresseBlen.de/Archiv

Braunschweig. Die U17 von Eintracht Braunschweig musste sich im Halbfinalspiel des B-Junioren-Sparkassen-Pokals beim JFV A/O/Heeslingen nach Elfmeterschießen mit 5:6 geschlagen geben. Nach 90 Minuten hatte es 1:1-Unentschieden gestanden.


Anzeige

Löwen scheitern am Favoritenschreck

Für Eintracht Braunschweig kam es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen mit dem Favoritenschreck aus Heeslingen, der bereits zuvor den Bundesligigsten Hannover 96 aus dem Turnier geworfen hatte. Auch gegen die Junglöwen machten die Hausherren ihrem Ruf alle Ehre und gingen schon in der siebten Minute nach einem langen Ball durch Felix Poschmann in Führung. Die Eintracht zeigte sich allerdings unbeeindruckt davon und konnte fast im Gegenzug antworten: Nach einem Eckball traf Heeslingens Max Friesen ins eigene Tor (9.). Nachdem im ersten Durchgang weitere Möglichkeiten ausblieben, erspielten sich beide Mannschaften im zweiten Abschnitt einige gute Torchancen. Allerdings konnte keines der Teams den zweiten Treffer erzielen, wodurch die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen musste.

Dort hatten die Gastgeber die besseren Nerven, trafen alle ihre Versuche. Bei den Löwen übernahmen Berkan Cakir, Alexander Hildebrandt, David Mende, Julian Pohlai und Fatih Salihoglu die Verantwortung. Letzter verschoss jedoch seinen Elfmeter, sodass die Heeslingener am Ende siegten und nun im Finale auf den VfL Osnabrück treffen. „ES war ein rassiges Duell, in dem die Jungs das Spiel gut angenommen haben und auf den Rückstand gut reagiert haben. Leider haben wir unsere fußballerischen Möglichkeiten nicht ausgespielt und sind im zweiten Abschnitt etwas zu unruhig geworden. Im Elfmeterschießen entscheidet dann das Glück“, sagte Eintracht-Trainer Oliver Heine zur Niederlage seines Teams.

Zahlen & Fakten

Eintracht Braunschweig U17: Schulze-Kökelsum – Hildebrandt, Kroschel, Pohlai, J. Kleeberg – Batbout, Engler, Cakir, Petereit, Mende – Struck Trainer: Oliver Heine

Torfolge: 1:0 Felix Poschmann (7.), 1:1 Max Friesen (Eigentor, 9.)

Elfmeterschießen:
2:1 Luca Althausen
2:2 Berkan Cakir
3:2 Casper-Leon Oesterling
3:3 Alexander Hildebrandt
4:3 Maximilian Köhnken
4:4 David Mende
5:4 Viktor Appiah
5:5 Julian Pohlai
6:5 Moritz Dodenhoff
6:5 Fatih Salihoglu vergibt

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen