Befreiungschlag gegen Delbrück: USC fährt ersten Sieg ein

22. Oktober 2018 von
Beeindruckende Aufschlagsserie in Satz eins: Johannes Gottschall. Foto: Moritz Eden/Archiv
Braunschweig. Am fünften Spieltag der 2. VBL war der Bann endlich gebrochen! Der USC Braunschweig feierte am Wochenende den ersten Saisonsieg und deklassierte dafür die DJK Delbrück in drei Sätzen, die nun den letzten Tabellenplatz bekleidet.

In 67 Minuten zu den ersten Punkten

Im Schnelldurchlauf schickten die Braunschweiger die Gäste am Samstagabend wieder auf den Heimweg. Nur 67 Minuten nach Spielbeginn stand der erste Saisonsieg für den USC zu Buche – und wie! Von Beginn an war das Team von Markus Weber entschlossen, die rote Laterne an die Delbrücker abzugeben. 2:1 führten die Löwenstädter im ersten Satz als Kapitän Johannes Gottschall zum Aufschlag schritt und in der Folge gleich zehn Punkte in Serie markieren konnte – 12:1 der neue Spielstand und der Satz entschieden.

Die bisherigen Auftritte der USCer zeichneten sich vor allem dadurch aus, dass die Mannschaft einem guten Satz immer einen besonderen schwachen folgen ließ. Heute allerdings nicht, der Schlüssel dazu? „Wir haben heute konstant und konsequent gespielt, die Jungs waren durchweg konzentriert“, erklärte Weber: „So muss das immer sein, dann stehen wir bald nicht mehr dort unten.“ Die Braunschweiger performten an diesem Abend in allen Bereichen: Aufschlag, Annahme und Feldverteidigung. Auch deshalb fand Delbrück zu keinem Zeitpunkt zu seinem Spiel.

„Wir haben taktisch klug und mit gesundem Risiko aufgeschlagen und haben lediglich vier Fehler im Service gemacht“, hob Trainer Weber die Steigerung in diesem Abschnitt hervor. Eine wichtige Säule war erneut Aushilfslibero Simon Kraftschick, der eigentlich eine Volleyball-Pause einlegen wollte und nun den verletzten Sebastian Böttcher vertritt. Er verleibt dem USC-Spiel neue Stabilität: „Obwohl er die Woche nicht trainiert hat, hat er es sehr gut gemacht und stark in der Annahme agiert.“ Die Möglichkeit zum Nachlegen haben die Braunschweiger erst in drei Wochen, wenn das schwere Auswärtsduell beim SV Lindow-Gransee auf der Tagesordnung steht.

Zahlen & Fakten

Satzfolge: 25:14, 25:14, 25:17

USC Braunschweig: Kraftschick – Gottschall, Voth, Horstjan, Rummel, Wolter, Rummel, Spieweg, Koch, Angele, Albers, Abramow, Peeck Trainer: Markus Weber

Mehr Lesen

Niederlage in Oldenburg: Herzöge verschlafen erste Hälfte

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen