Jürgen Steinscherer führte den MTV beim Sieg gegen Bernburg mit sieben Treffern an. Foto: Reinelt/PresseBlen.de/Archiv
Anzeige

08.12.2018

Befreiungsschlag! MTV feiert klaren Heimerfolg über Bernburg

von Rayk Maschauer


Braunschweig. Der MTV Braunschweig hat seine Negativserie in der 3. Liga Nord nach sieben Niederlagen in Folge eindrucksvoll beendet. Das Team von Trainer Volker Mudrow setzte sich in der Alten Waage mit 31:18 (16:10) gegen den SV Anhalt Bernburg durch und sicherte sich damit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Jürgen Steinscherer war mit sieben Treffern erfolgreichster Werfer.

MTV überzeugt als Team


Nach ausgeglichenen Anfangsminuten machten die Braunschweiger schnell klar, dass für sie im Duell mit dem direkten Konkurrenten aus Bernburg nur ein Sieg zählte. Trotz der harten Gangart der Gäste dominierte der MTV das Geschehen, baute sich nach zwölf Minuten eine 7:3-Führung auf und verteidigte diese über den weiteren Verlauf der ersten Hälfte bis zum 16:10-Pausenstand. Überzeugen konnte das Team von Trainer Volker Murrow vor allem durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Auf den Außen etwa zeigten Jürgen Steinscherer und Vlatko Ranogajec mit gemeinsam elf Treffern ihre Torgefahr, während in der Defensive Carl-Philipp Seekamp die Deckung zusammenhielt und dabei von den starken Keepern Ariel Panzer und Leon Krka unterstützt wurde.

In der zweiten Hälfte war es insbesondere der starke Ariel Panzer, der dafür sorgte, dass die Gäste lediglich acht Treffer erzielen konnte. Im Gegensatz dazu verfolgte der MTV weiter akribisch seinen Plan und setzte sich stetig ab. 13 Minuten vor Spielende traf Jürgen Steinscherer zur ersten zweistelligen Führung (24:14), welche die Braunschweiger bis zum Spielende sogar noch auf 31:18 ausbauten und sich damit nach sieben Pleiten am Stück eindrucksvoll zurückmeldeten. „Die Punkte haben wir uns absolut verdient. Wir waren in der Defensive stark, und auch in der Offensive konnten wir überzeugen“, urteilte Philipp Krause nach Spielende und wurde dabei von Co-Trainer Udo Falkenroth unterstützt: „Bernburg war nicht schlecht, sondern wir so gut. Vor allem haben wir als geschlossene Mannschaft überzeugt.“

Für den MTV war der Sieg gerade mit Blick auf das kommende Heimspiel sehr wichtig, denn am kommenden Freitag trifft das Mudrow-Team im Derby in der Volkswagen Halle auf den HSV Hannover und hofft auf zahlreiche Unterstützung der Braunschweiger Anhängerschaft. In der Tabelle klettert man derweil auf Platz zwölf.

Zahlen & Fakten


MTV Braunschweig: Panzer, Krka - Geier, Pedryc, Seekamp, Steinscherer (7), Ranogajec (4), Alex (4), Karaula (5), Wolters, Krause (6), Nikolayzik (2), Giese (3), Berthold, Donner Trainer: Volker Mudrow



zur Startseite

Anzeige