Bezirksoberliga Bohle: KSG II mit Sieg, KSGIII mit Niederlage

9. Januar 2019
Alexander Dammeier beim Abwurf. Foto: Bodo Plagge
Wolfenbüttel. Mit einem starken Alexander Dammeier, aber leider nur durchschnittlicher Mannschaftsleistung musste sich die zweite Garnitur der Kegelsportgemeinschaft Wolfenbüttel auf heimischem Geläuf mit einem knappen 2:1-Sieg zufriedengeben. Bodo Plagge berichtet.

„Unter dem Strich waren wir als Gastgeber froh, dass es nicht eine 0:3-Pleite wurde. Auf den letzten Gassen wurde es ganz schön eng“ so der mit sich hadernde Klaus Reuß nach der knappen Vorstellung. KSGII ist jetzt Tabellendritter und das ist eine realistische Platzierung für die Reuß-Truppe. Die KSG aus Peine rangiert nun als Tabellennachbar einen Rang hinter den Lessingstädtern.

KSGII Wolfenbüttel – KSG v.1982 Peine II 3541:3534 (2:1 – 19:18)
Ergebnisse (je 120 Wurf):
Dammeier – Barisch (897:896),
Reuß – Flieth, U. (877:883),
Wagner – Ebert (880:883)
Dankemeyer – Bund (887:869)

Auf die „Dritte“ der KSG wartete eine anspruchsvolle Heimaufgabe, die leider nicht gemeistert werden konnte. Mit 0:3 hatten die Wolfenbütteler das Nachsehen gegen ein Helmstedter Team, das von der Routine und dem Können zweier Schere-Experten lebte und so gewann.

KSGIII Wolfenbüttel – TSV Germania Helmstedt 3424:3498 (0:3 – 13:23)
Ergebnisse (je 120 Wurf):
Hesse – Kuznik (867:850),
Schulz – Otto (839:868),
Gebhardt – Bornemann (878:890)
Ziehe – Kruschke (840:881)

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen