Big Man Sacha Killeya-Jones wird vierter Ausländer der Löwen

12. Juli 2019 von
Power Forward und Center Sacha Killeya-Jones schließt sich den Basketball Löwen an. Foto: UK Athletics
Braunschweig. Die Basketball Löwen haben ihren vierten ausländischen Spieler für die kommende easyCredit BBL-Saison unter Vertrag genommen. Der erst 20 Jahre alte Sacha Killeya-Jones verpflichtet ist ehemaliger „McDonalds All-American“, besitzt auch die britische Staatsbürgerschaft und wird auf den Positionen vier und fünf zum Einsatz kommen. Killeya-Jones erhält einen Einjahres-Vertrag.

„Sacha ist ein vielseitiger Big Man. Er kann sich nicht nur in Korbnähe durchsetzen, sondern hat auch einen guten Wurf“, so Löwen-Geschäftsführer Sebastian Schmidt. Der weilt aktuell zur Spielersichtung in den USA bei der NBA Summer League in Las Vegas und hat zuvor die „Scoring Factory“ von Headcoach Pete Strobl in Pittsburgh besucht. Dorthin hatten die Löwen-Verantwortlichen vergangene Woche auch Sacha Killeya-Jones eingeladen, um sich einen tiefergehenden Eindruck von den Qualitäten des Big Man zu verschaffen. „Wir hatten Sacha vorher intensiv gescoutet und waren von seinen Fähigkeiten beeindruckt. Nach seinen Trainingseinheiten in Pittsburgh sind wir uns nun ganz sicher, dass er uns nach etwas Eingewöhnungszeit in der BBL auf den großen Positionen verstärken wird“, so Schmidt weiter.

Der 2,08 Meter große Sacha Killeya-Jones wurde im Jahr 2016 als sehr vielversprechender Nachwuchsspieler („five star recruit“) eingestuft. Das kam nicht von ungefähr. Denn der Big Man hatte das Highschool-Team der Virginia Episcopal School im Jahr 2016 als MVP zur Meisterschaft im US-Bundesstaat Virginia geführt, wurde zum Spieler des Jahres 2016 seiner Conference gewählt und nahm am „McDonald’s All-American“-Spiel teil – einem alljährlichen Allstar-Spiel für US-amerikanische und kanadische Highschool-Basketball-Absolventen.

Nach seinen starken Highschool-Leistungen lief der athletische Big Man zuerst zwei Jahre für die „Wildcats“ an der renommierten und für die Entwicklung von NBA-Talenten bekannten University of Kentucky auf (2016-18, NCAA). Im Sommer 2018 schloss er sich dann der ebenfalls namhaften North Carolina State University an, musste dort aber aufgrund des Wechsels die vergangene Saison gemäß der College-Regularien aussetzen. Anfang 2019 entschied sich Sacha Killeya-Jones, seine Collegezeit vorzeitig zu beenden, um bereits seine Profikarriere zu starten. Zur Vorbereitung darauf besuchte er für einige Monate die „Get Better Academy“ in Prag, an der auch einer seiner früheren Coaches aus Highschool-Zeiten tätig ist. Dort arbeitete der Neu-Löwe an seinen Skills und bestritt für das Akademie-Team (GBA Sparta, 2. Liga, aber „1. Liga“ genannt, Tschechien) zwölf Partien, in denen er auf 18,7 Punkte und 8,3 Rebounds kam.

Headcoach Pete Strobl freut sich darüber, dass Sacha Killeya-Jones in der neuen Saison für das Löwen-Team spielen wird und sagt über den Neuzugang: „Sacha besitzt NBA-Kaliber und hat die Größe eines Big Man mit den Fähigkeiten eines Guards. Wir sind sehr glücklich darüber, mit ihm einen ehemaligen ,McDonalds All-American‘ in unserem Team zu haben, der bei unserem Vorhaben helfen wird, uns als Playoff-Anwärter zu etablieren. Wir sind dabei, alle Teile strategisch zusammenzusetzen, um hier etwas Besonderes aufzubauen. Und Sacha fügt dem eine besondere Dimension hinzu. Er ist äußerst talentiert und ich bin davon überzeugt, dass sein Wettbewerbseifer und seine Fähigkeiten dazu beitragen werden, Braunschweig als aufstrebende Kraft in der easyCredit BBL zu etablieren.“

Und der Big Man äußert sich wie folgt über sein Engagement bei den Löwen: „Ich bin sehr aufgeregt, kommende Saison bei den Löwen zu spielen. Seit meiner Kindheit habe ich davon geträumt, Profibasketballer zu werden und dass ich hier nun die Chance dazu bekomme, fühlt sich sehr gut an. Mein Freund Xavier Cooks hat vergangene Saison in Würzburg gespielt und mir nur Gutes über die BBL und das Level der Spieler erzählt. Die Löwen und die Liga bieten mir eine tolle Chance, mich weiterzuentwickeln und ich fühle mich bereit, diese neue Herausforderung anzunehmen.“

Mehr lesen

Garai Zeeb wechselt von Frankfurt zu den Basketball Löwen

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen