Bis 2022: Arnold heult mit den Wölfen, nun auch als Kapitän?

1. Januar 2018 von
Genießt die Wertschätzung seines aktuellen Trainers: Maximilian Arnold. Foto: Agentur Hübner

Wolfsburg. Nach dem Weggang von Mario Gomez zum VfB Stuttgart ist Maximilian Arnold bei den „Wölfen“ heißester Anwärter auf die Kapitänsbinde. Das Wolfsburger Eigengewächs signalisiert die eigenen Ansprüche und hat zum neuen Jahr bis 2022 verlängert. 


Anzeige

Jüngster Bundesliga-Debütant in grün-weiß

„Vorzeitig und ohne Ausstiegsklausel“ – so vermeldete der VfL Wolfsburg stolz am Montag die Vertragsverlängerung mit Maximilian Arnold. Zwei weitere Jahr hängt der 23 Jahre alte Mittelfeldregisseur bei den Grün-Weißen hinten dran. Seit 2009 spielt der gebürtige Riesaer für die Niedersachsen und debütierte einst mit 17 Jahren als jüngster Wolfsburger aller Zeiten in der Bundesliga. 

„Die vorzeitige und langfristige Vertragsverlängerung mit Maximilian Arnold dokumentiert das gegenseitige Vertrauen und die gemeinsamen Ambitionen“, betonte VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe. Bei seinem Ausbildungsverein habe Arnold schon Höhen wie den DFB-Pokalsieg 2015 und die Vizemeisterschaft im selben Jahr mit gestaltet, aber auch den Abstiegskampf der vergangenen Saison. „Er hat mit erst 23 Jahren bereits über 170 Pflichtspiele für den VfL bestritten, das ist außergewöhnlich. Jetzt möchte Maximilian Arnold mit dem VfL
Wolfsburg die nächste Entwicklungsstufe erreichen, darüber freuen wir uns sehr“, so Rebbe.

Auch VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher begrüßte die Signalwirkung der Verlängerung: „Maximilian Arnold ist ein Gesicht des VfL Wolfsburg. Für unsere Fans ist er eine wichtige Identifikationsfigur. Wir sind sehr froh und stolz, dass wir seinen Vertrag bereits jetzt
langfristig verlängern konnten.“

„Ich bin glücklich, meinen Vertrag beim VfL vorzeitig verlängern zu können. In Wolfsburg bin ich zum Bundesliga-Spieler gereift und möchte hier in Zukunft weitere Entwicklungsschritte gehen. Dass der Verein weiter auf mich setzt, ist für mich ein großer Vertrauensbeweis. Dieses Vertrauen möchte ich gerne zurückzahlen.“ Maximilian Arnold

In der laufenden Saison absolvierte Wolfsburgs Rückennummer 27, die 2011 und 2013 mit der U19 der „Wölfe“ Deutscher Meister wurde, bisher 14 Partien (ein Tor) in der Bundesliga sowie zwei Begegnungen im DFB-Pokal. Insgesamt kommt Maximilian Arnold mittlerweile auf 176 Pflichtspieleinsätze für den VfL Wolfsburg, bei denen er 23 Tore erzielte. Im Juni 2017 führte der Linksfuß die deutsche U21-Auswahl bei der siegreichen Europameisterschaft in Polen als Kapitän auf das Feld. „Ich bin glücklich, meinen Vertrag beim VfL vorzeitig verlängern zu können. In Wolfsburg bin ich zum Bundesliga-Spieler gereift und möchte hier in Zukunft weitere Entwicklungsschritte gehen.“ Winkt ihm nun auch die Kapitänsbinde?

Vom Bankdrücker der letzten Saison zum Stammspieler. Nun auch mit Binde? Foto: Agentur Hübner

Mehr lesen

Langfristige Verpflichtung? Origi könnte teuer werden

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen