Boxen: Löwen Box Academy Braunschweig nimmt Training auf

15. Februar 2018 von
Ein ganz neuer Boxverein für Braunschweig. Symbolfoto: Agentur Hübner

Braunschweig. Es hatte sich schon abgezeichnet, dass Thomas Meyer und Alan Kantimirov in der Löwenstadt einen neuen Boxverein ins Leben rufen werden. Nach dem Abgang beim Box Club72 haben die zwei Box-Trainer ihren Worten nun Taten folgen lassen.


Anzeige

„Boxen langfristig populärer machen“

Am vergangenen Montag fand bei Löwen Fitness das erste offizielle Training der „Löwen Box Academy Braunschweig“ statt. Alleine 28 Boxer folgten ihrem Lehrer geschlossen zu dessen neuen Box-Club. Der wurde anfangs eher aus der Not geboren: „Weil ich keinem Verein mehr angehört habe, hatten auch die Jungs keinen Verein mehr“, berichtet Meyer. Seine Jungs standen hinter dem 47-Jährigen. „Wir finden eine Lösung, damit ihr wieder trainieren und an Wettkämpfen teilnehmen könnt“, versprach Meyer und setzte sein Versprechen jetzt in die Tat um.

Großer Andrang beim ersten offiziellen Training. Foto: privat

Eine neue sportliche Heimat

Dankbar ist man dabei Sascha Osterwald vom Studio Löwen Fitness. „Dort finden wir optimale Trainingsbedingungen vor, können fünf Mal die Woche trainieren und haben flexible Trainingszeiten“, freut sich Meyer. So sei es nun sogar möglich, vormittags zu trainieren. Nicht nur sportlich hat der neue Verein seine Heimat gefunden. Mit Sascha Osterwald will man auch gemeinsame Ziele angehen: „Sascha denkt wie wir. Wir verfolgen die gleichen Ziele“, betont Meyer.

Und die wären? „Den Boxsport in Braunschweig auf lange Sicht wieder populärer zu machen“, erklärt Meyer und findet es allein schon deshalb nicht schlimm, dass die „Academy“ von nun an auch als Konkurrenz für seinen ehemaligen Verein BC’72 antritt. „Das ist eher nebensächlich“, sagt er. „Wichtig ist, dass wir etwas für den Nachwuchs tun. Wenn jemand zu uns kommen will, dann soll er sich auch wohl fühlen.“ Noch fehlt das „Go“ vom Verband, dann können die Athleten des neuen Vereins auch offiziell an Wettkämpfen teilnehmen. 

Verfolgt die Boxer im Training mit Argusaugen: Thomas Meyer. Foto: privat

Mehr lesen

Wende beim Box-Club 72: Viele Boxer kündigen, Rokohl startet

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen