Bronze für Leichtathleten aus der Samtgemeinde Elm-Asse

7. März 2018
Es unterhielten sich in der Winnigstedter Bauernstube (von links) Frank Kindermann, Winfried Heckner und Udo Lippoldes. Foto: Bernd-Uwe Meyer

Wolfenbüttel. In Erfurt fanden die Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren-Leichtathleten statt. An den Start gingen aus der Samtgemeinde Elm-Asse Frank Kindermann (M60) vom MTV Wolfenbüttel und Udo Lippoldes (M70), TSV Winnigstedt. Es berichtet Bernd-Uwe Meyer.


Anzeige

Der Vahlberger Kindermann gewann seinen Vorlauf in 8,47 Sekunden und kam ins Finale. Im Endlauf lief er in 8,38 Sekunden mit neuer Saisonbestzeit als Dritter über die Ziellinie. „Das war ein harter Kampf kurz vor dem Ziel. Bronze habe ich mit einem Vorsprung von 0,01 Sekunden gewonnen“, betonte der Vahlberger erfreut. Grund zum Jubeln hatte auch Udo Lippoldes, der in seinem Vorlauf in 8,89 s auch als Schnellster über die Ziellinie rannte. Im Finale sprintete Lippoldes in 8,85 Sekunden ebenfalls als Bronzemeadillengewinner durch das Ziel. Er erinnerte: „Meine letzten Medaillen bei einer DM habe ich im Jahr 2008 gewonnen. Deshalb bin ich besonders glücklich. Lippoldes erreichte auch im Hochsprung mit 1,26 Metern den dritten Platz und nannte das Ergebnis „in Ordnung.“ Winfried Heckner (M65) vom STV Hünxe (Nordrhein), der sich gelegentlich in Winnigstedt aufhält und oft mit Lippoldes zu verschiedenen Wettkämpfen gereist ist, wurde mit der Staffel über 4x 200 Meter in 1:55,65 Minuten Deutscher Meister. In wenigen Wochen reisen Heckner und Lippoldes zur Europameisterschaft nach Madrid.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen