Bundesliga-Kämpfer des BJC bereiten sich auf die Saison vor

17. April 2018 von
Honnor Hornuß (Teammanager), Eyke Ehrenberg (Teamorganisator), Murray Lee Stein, Jan-Hendrik Köhler, Volker Klöß, Wilhelm Baumgart, Niklas Schummel, Maurice Lapuse, Eric Zimmermann, Nils Bentgerodt, Farres Badawi (Neuzugang), Lennart Scharff, Kai Desgranges, Florian Hahn (Kapitän), Artur Belarmino (Neuzugang), Falk von der Osten-Fabeck (Trainer), Tobias Loesch, Olaf Pütz (Trainer). Foto: Verein
Braunschweig. Am 5. Mai wird es ernst für die Mannschaft um das Trainer-Duo Olaf Pütz und Falk von der Osten-Fabeck: Die 2. Judo-Bundesliga startet in ihre Saison. Am vergangenen Wochenende bestritt das Team ein Kurztrainingslager.

Ziel der Einheit, die sich über zwei Tage zog, war es, sich ein Bild über den Leistungsstand der Kämpfer zu machen. Als Trainingspartner waren der MTV Isenbüttel und der Judo-Club Elz eingeladen. Mit intensiven Kämpfen und Zirkeltrainings wurden die Akteure an ihre Belastungsgrenzen gebracht. Auch wenn der Bundesliga-Start noch nicht unmittelbar bevor steht, zeigten sich die Übungsleiter mit dem Gesamteindruck ihrer Athleten bereits sehr zufrieden. Abgesehen von zwei Neuzugängen und zwei Abgängen, gibt es im Vergleich zur abgelaufenen Saison keine personellen Veränderungen. 

Die Liga selbst hingegen, wurde einer Reform unterzogen. Die 2. Bundesliga Nord wurde nun in zwei Staffeln unterteilt, wobei der BJC im Nord-Westen antritt. Dort treffen die Löwenstädter auf den Brühler TV, den JC Koriouchi Gelsenkirchen, den JC 71 Düsseldorf und auf das Judo-Team Hannover. Gegen Letzteres wird der einzige Heimkampf am 16. Juni stattfinden. Der erste Gegner am 5. Mai ist der Brühler TV.

Auch Teammanager Honner Hornuß betonte die gute Entwicklung in der letzten Saison und motivierte seine Kämpfer, an die Formkurve des Vorjahres anzuknüpfen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen