Restart auf Bewährung: Nicht nur für Anthony Brooks (li.) und Marco Richter geht es mit gemischten Gefühlen in das Wochenende.
Restart auf Bewährung: Nicht nur für Anthony Brooks (li.) und Marco Richter geht es mit gemischten Gefühlen in das Wochenende. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Anzeige

Artikel teilen per:

16.05.2020

Bundesliga-Restart: Wölfe legen los in der leeren Puppenkiste!

von Frank Vollmer


Wolfsburg/Augsburg. Am Samstag (15.30) hat auch die fußballfreie Zeit für den VfL Wolfsburg ein Ende. Beim Tabellenvierzehnten FC Augsburg ist Heiko Herrlich die große Unbekannte. Doch das war für VfL-Trainer Oliver Glasner nicht die einzige Herausforderung in der Spielvorbereitung.

„Wir brauchen gute Lösungen"


Nach neunwöchiger Spielpause bewegten sich die Fußball-Profis vom VfL Wolfsburg am frühen Freitagmorgen zum finalen Corona-Test, bevor sie nach einer letzten Trainingseinheit mit dem Flieger von Braunschweig aus nach Augsburg aufbrachen.

Der Tabellen-14. der Bundesliga ist eine große Unbekannte für seine kommenden Gäste. Nach neun sieglosen Spielen wurde ausgerechnet Ex-Wölfe-Coach Martin Schmidt freigestellt und mit Heiko Herrlich ein neuer Übungsleiter integriert. Der ehemalige Angreifer - u.a. für Gladbach und Dortmund aktiv – hatte jetzt genügend Zeit, sich auf die Gäste aus Niedersachsen einzustellen. Andersrum gestaltet sich dies eher schwierig: „Wir wissen nicht wie sie spielen, welche Grundordnung sie haben, welche Verhaltensweisen sich der neue Trainer vorstellt“, sagte VfL-Coach Oliver Glasner vor dem Spiel.

Man sei in der Spielvorbereitung ins Archiv gegangen und habe sich alte Spiele aus Leverkusen und Regensburg angeschaut. Dort war Herrlich zuletzt als Trainer tätig gewesen. Der Fokus lag aber beim eigenen Lager: „Wir brauchen gute Lösungen und ich denke dazu sind wir in der Lage“, kündigte Glasner an.

Immerhin ist seine Mannschaft seit sechs Ligaspielen ungeschlagen. Zuletzt gab es ein 0:0 gegen Leipzig, es folgte eine 1:2-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel der Euro League gegen Donezk (Mehr hier) Schon dies war in der nahenden Corona-Krise ein Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit gewesen.

Top-Angreifer Wout Weghorst fehlt gelbgesperrt, William befindet sich nach seinem Kreuzbandriss noch in der Reha. Yannick Gerhardt fehlt wegen der unter der Woche erlittenen Gesichtsverletzung (Mehr hier). Fraglich ist auch Kapitän Josuha Guilavogui.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews