BV Germania befördert Bilal Kötüz zum Cheftrainer

29. Mai 2018 von
Bilal Kötüz wird auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie des BV Germania stehen. Foto: privat
Wolfenbüttel. Der abstiegsbedrohte Bezirksligist BV Germania Wolfenbüttel hat die Trainerfrage für die kommende Spielzeit geklärt und sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Interimstrainer Bilal Kötüz geeinigt.

Anzeige

Mission Klassenerhalt

Anfang Mai trennte sich der BV Germania nach einer 0:3-Pleite gegen den TSV Sickte von Trainer Bert König. Interimsweise übernahm der Trainer der zweiten Mannschaft, Bilal Kötüz, die Geschicke an der Seitenlinie. Am vergangenen Freitag einigten sich die Verantwortlichen nun mit Körtüz auf eine weitere Zusammenarbeit in der kommenden Saison. „Der Verein hat mir signalisiert, dass sie gerne mit mir weitermachen würden und ich habe letzte Woche Freitag auch zugesagt. Ich kenne den Verein. Ich war vier Jahre lang Trainer der zweiten Herren. Daher glaube ich, dass der Verein die richtige Entscheidung getroffen, weil sie intern eine Lösung finden wollten. Wir gehen den Weg jetzt gemeinsam“, so der Übungsleiter.

Die erste Aufgabe, der sich Kötüz stellen muss, ist der Klassenerhalt in der Bezirksliga. Drei Spieltage vor Schluss stehen die Lessingstädter zwei Punkte hinter dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. Kötüz sagte dazu: „Natürlich freue ich mich auf die Aufgabe als Cheftrainer, aber noch mehr würde ich mich freuen, wenn wir am Ende der Saison auch die Klasse halten.“

Mehr lesen

BV Germania stellt Bert König frei, Bilal Kötuz übernimmt

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen