Clubmeisterschaften des Golfclubs Rittergut Hedwigsburg 2017

5. September 2017
Preisträger der Clubmeisterschaften 2017 Foto: Golfclub Rittergut Hedwigsburg
Anzeige

Wolfenbüttel. Einen Start-Ziel-Sieg feierte Dennis Wuttke am 2. September 2017 bei den diesjährigen Clubmeisterschaften des Golfclubs Rittergut Hedwigsburg. Barbara Siebold konnte bei den Damen ihren Titel verteidigen. Ein Bericht von Rudolf Ordon.


Anzeige

Perfekter Platz bei perfektem Wetter

Bei den Clubmeisterschaften wird der Titelträger in drei Runden über 18 Löcher ermittelt, von denen die ersten beiden am vergangenen Samstag ausgetragen wurden. Dennis Wuttke erzielte in allen drei Runden das beste Ergebnis. Den Grundstein für seinen Erfolg legte er bereits in der ersten Runde, die er mit 75 Schlägen, zwei über dem Platzstandard, absolvierte. Titelverteidiger Jan-Hendrik Basse lag bereits zehn Schläge zurück, dahinter folgten sieben Spieler mit 85, 88 und 89 Schlägen. In der zweiten Runde des Tages spielte Wuttke eine 80 und seine Verfolger kamen mit 81, dreimal 82 und 85 deutlich näher heran. Neben dem neuen Titelträger kamen bei der dritten Runde zwei weitere Mitbewerber auf je 80 beziehungsweise 81 Schläge, so dass sich Wuttke schließlich souverän mit zwölf Schlägen Vorsprung 235 (75/80/80) den Titel vor Jan-Hendrik Basse 247 (85/82/80) sicherte. Den dritten Platz teilten sich mit jeweils 249 Schlägen Markus Röhl (88/81/80), Martin Ihlemann (86/82/81) und Wolfgang Zangaro (ebenfalls 86/82/81).

Auch bei den Damen gab es mit Titelverteidigerin Barbara Siebold eine überlegene Siegerin. Sie erzielte in zwei Runden das beste Resultat mit 270 (91/88/91) Schlägen. Ihr am nächsten kam Anja Uhde mit 278 (95/96/87) Schlägen, die sich mit einer fulminanten Schlussrunde Platz zwei sicherte. Anne Brinkmann als Drittplatzierte wies im Endklassement 285 (92/95/98) Schläge auf.

In der Altersklasse 50 der Herren kam Wolfgang Zangaro nach zwei gewerteten Runden mit 167 (86/81) Schlägen auf Platz 1, gefolgt von Oliver Kirsch mit 174 (88/86) Schlägen und Herbert Palm mit 179 (88/91) Schlägen. Bei den Damen sicherte sich auch in dieser Altersklasse Barbara Siebold wieder erfolgreich mit 182 (91/91) Schlägen den Sieg. Sabine Basse 187 (95/92) Schläge und Anne Brinkmann mit 190 (92/98) Schlägen folgten auf den Plätzen zwei und drei. Einen deutlichen Sieger gab es auch in der Brutto-Wertung der Altersklasse 65 der Herren. Detlev Wallenhorst war in beiden Runden mit 89 und 95 (184) Schlägen und somit zehn Schlägen Vorsprung der Beste.

Selbstverständlich nahm auch der Nachwuchs, wenn auch mit einem kleineren Teilnehmerfeld, an den Meisterschaften teil. Beide Titel gingen an die Familie Myschor. Bei den Mädchen siegte Julia mit 195 (102/93) Schlägen und bei den Jungen Niklas, der mit 212 (101/111) Schlägen deutlich hinter seiner Schwester zurücklag. Julia sicherte sich außerdem die Netto-Wertung mit 151 (80/71) Schlägen.

Wie in jedem Jahr wurden auch in einer gemeinsamen Damen- und Herren-Wertung der Netto-Sieger ermittelt. Bei der Brutto-Wertung spielt das Handicap eines Golfers keine Rolle, es zählt die reine Schlagzahl. Die Netto-Wertung spiegelt das Ergebnis nach Abzug des Handicaps vom Bruttoergebnis wider. Wenn also zum Beispiel in Hedwigsburg ein Spieler mit Handicap 20 den Platz (Standard 73) mit 93 Schlägen bewältigt, so hat er ein Golf-Netto von 73 erreicht. Brutto hätte er ein Ergebnis von 93 gespielt.

Netto-Sieger wurde Oliver Lomott. Seine 220 (83/69/68) Punkte bedeuteten Platz 1. Dr. Frank Maier sicherte sich mit 223 (74/76/73) Punkten die Vizemeisterschaft. In der gemeinsamen Altersklasse 50/65 war Oliver Kirsch mit 144 (73/71) Punkten nicht zu schlagen. Sabine Basse ließ als Zeitplatzierte mit 147 (75/72) Punkten Wolfgang Zangaro mit 151 (78/73) Punkten deutlich hinter sich.

Präsident Dr. Hans-Jürgen Wendenburg und Spielführer Martin Mackeldey zeigten sich bei der Siegerehrung, die nach dem wieder einmal ausgezeichneten Büffet stattfand, wie gewohnt souverän. In diesem Jahr hatten sie sich gravierte Glasschalen als Erinnerungsstücke für die Sieger ausgesucht. In ihren Dank an die Teilnehmer schlossen sie auch die zahlreichen Helfer mit ein. Sie nutzen zudem die Gelegenheit, um der Clubmannschaft der Herren zum Aufstieg in die Landesliga zu gratulieren.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen