Der NFV Kreis Gifhorn startet das Pilotprojekt eFootball-Kreisliga.
Der NFV Kreis Gifhorn startet das Pilotprojekt eFootball-Kreisliga. Foto: NFV Kreis Gifhorn/Archiv
Anzeige

Artikel teilen per:

25.03.2020

Coronavirus: NFV Kreis Gifhorn startet eFootball-Kreisliga

von Frank Vollmer


Gifhorn. Not macht erfinderisch: Der NFV Kreis Gifhorn ruft als erstes Kreis-Gremium im niedersächsischen Amateurfußball eine eFootball-Kreisliga ins Leben. Anmeldeschluss für das Pilotprojekt ist am 23. März 2020.

„Die Not macht erfinderisch! Und da der Ball niemals ruhen sollte, haben wir uns entschieden eine eFootball Kreisliga als Pilotprojekt ins Leben zu rufen“, teilte Sven Bärensprung vom NFV im Kreis Gifhorn am Dienstagabend mit.

Die Idee: Weil bis mindestens zum 19. April 2020 keine „echten“ Fußballspiele im Amateurfußball gespielt werden können, soll das Pilotprojekt mit 12 Mannschaften an den Start gehen. Gifhorns eFootball Beauftragter Steven Melzian ist überzeugt von der Idee: „Gespielt wird wie bisher auf der PS4 im 2vs2-Modus, jedoch online.“ Eine Einschränkung gibt es allerdings. Aufgrund des #socialdistancing dürfen die beiden Spieler eines Teams dabei nicht zusammen vor einer Konsole sitzen. „Wir haben einen Spielmodus in anderer Form entwickelt“, erklärt Melzian.

Der Spielmodus


Mannschaft A – Mannschaft B
A Spieler 1 – B Spieler 1 3:0
A Spieler 2 – B Spieler 2 1:1
B Spieler 1 – A Spieler 2 1:0
B Spieler 2 – A Spieler 1 2:1

Endergebnis: 4:7 Punkte , 5:4 Tore

Alle Einzelpartien werden mit dem jeweiligen Ergebnis zu einer Gesamtwertung zusammengetragen. Anmeldungen werden ausschließlich von den Vereinen (nicht von Spielern selbst) und nur per Nachricht über das DFBnet-Postfach an steven.melzian@nfv.evpost.de angenommen. Anmeldeschluss ist 29.03.2020, 23:59 Uhr.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews