Für Cheftrainer Oliver Glasner (re.), Mittelfeldmotor Maximilian Arnold (li.) und den VfL Wolfsburg findet das Rückspiel gegen Donezk vorerst nicht statt.
Für Cheftrainer Oliver Glasner (re.), Mittelfeldmotor Maximilian Arnold (li.) und den VfL Wolfsburg findet das Rückspiel gegen Donezk vorerst nicht statt. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Anzeige

Artikel teilen per:

13.03.2020

Coronavirus: Stellt die Bundesliga kommende Woche den Spielbetrieb ein?

von Frank Vollmer


Wolfsburg. Ab der kommenden Woche stellt auch die Fußball-Bundesliga ihren Spielbetrieb bis auf weiteres ein. Auch die Euro League ist betroffen. Das Rückspiel des VfL Wolfsburg gegen Donezk ist ausgesetzt.

In vielen Ländern wurde der Spielbetrieb wegen der Ausbreitung des Corinavirus mittlerweile vorübergehend ausgesetzt. Nun folgen auch die DFL und die UEFA. Sowohl in der Bundesliga als auch in Champions League, Europa League und Youth League wird erst einmal nicht mehr gespielt.

So teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Freitagmittag mit: „Das Präsidium der DFL hat sich am heutigen Freitag in einer Sondersitzung erneut mit den Auswirkungen des Coronavirus auf den Spielbetrieb der Bundesliga und 2. Bundesliga befasst. Im Ergebnis dieses Austauschs schlägt das DFL-Präsidium der am kommenden Montag tagenden Mitgliederversammlung vor, den Spielbetrieb beider Ligen ab dem kommenden Dienstag bis einschließlich 2. April, also dem Ende der Länderspiel-Pause, auszusetzen."

Das Ziel sei es weiterhin, die Saison bis zum Sommer zu Ende zu spielen – aus sportlichen Gesichtspunkten, aber insbesondere auch weil eine vorzeitige Beendigung der Saison für einige Clubs existenzbedrohende Konsequenzen haben könnte. „In der Länderspiel-Pause soll zwischen allen Clubs unter Berücksichtigung der dann vorliegenden Erkenntnisse, zum Beispiel auch hinsichtlich des internationalen Spielkalenders, über das weitere Vorgehen befunden werden.“

Die UEFA teilte derweil bereits eine Entscheidung mit: „Angesichts der Entwicklungen aufgrund der Verbreitung von COVID-19 in Europa und der damit verbundenen Entscheidungen verschiedener Regierungen werden alle für nächste Woche geplanten Spiele der Uefa-Klubwettbewerbe verschoben. Dies beinhaltet die verbleibenden Uefa Champions League Achtelfinalspiele am 17. und 18. März 2020; alle am 19. März 2020 geplanten Achtelfinalspiele der Uefa Europa League; alle Uefa Youth League Viertelfinalspiele am 17. und 18. März 2020. Weitere Entscheidungen darüber, wann diese Spiele stattfinden, werden zu gegebener Zeit mitgeteilt. Infolge der Verschiebungen wurden auch die für den 20. März geplanten Viertelfinale der Uefa Champions League und der Uefa Europa League verschoben. Die Uefa hat gestern Vertreter ihrer 55 Mitgliedsverbände zusammen mit den Vorständen des Europäischen Klubverbandes und der Europäischen Ligen sowie einem Vertreter von FIFPro zu einer Videokonferenz am Dienstag, dem 17. März, eingeladen, um die Reaktion des europäischen Fußballs auf den Ausbruch zu erörtern.“


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews