Das Sportwochenende KW02/2018

13. Januar 2018
Die Handballer des MTV und ihr Leistungsträger Philipp Krause greifen wieder ins Geschehen ein. Foto: Agentur Hübner

Region. Endlich wieder Bundesliga! Gelingt dem VfL Wolfsburg endlich der lang ersehnte Dreier in der Fremde? Währenddessen greifen die Drittliga-Handballer vom MTV Braunschweig wieder ins Geschehen ein. Spannend ist auch die Frage: Wie reagieren die Grizzlys im Derby in Bremerhaven auf die Nachricht vom Weggang ihres Trainers?


Anzeige

Fußball

Bundesliga: Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg. Zu Auftakt der Rückrunde treten die auswärts noch sieglosen „Wölfe“ gleich mal bei Borussia Dortmund an und erinnern sich nur ungern an den 1. Spieltag, als es daheim ein 0:3 setzte. Diesmal ist die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt ganz sicher nicht dermaßen chancenlos. Mehr>>

Futsal

Regionalliga Nord: OSC Bremerhaven – Eintracht Braunschweig. Vor dem Jahreswechsel unterlagen die Blau-Gelben deutliche beim Ligaprimus Panthers mit 1:9. Im Rennen um Platz 2 verlor Eintracht Braunschweig dabei die begehrte Platzierung an den HSV. Am Samstag können die Braunschweiger beim Vorletzten in Bremerhaven einiges wiedergutmachen. Anpfiff ist um 19.00 Uhr in der SPA Nordsee-Stadion Halle.

Budenzauber

28. Braunschweiger Hallenstadtmeisterschaft. Die zwei noch fehlenden der acht Endrundenteilnehmer werden am Sonntag in der Sporthalle der IGS Franz’sches Feld ermittelt. Mehr>>

14. i-unti Cup des BSC Acosta. Das traditionelle U17-Hallenturnier des BSC Acosta geht 2018 bereits in die 14. Runde. Dabei begrüßt die Braunschweiger Kaderschmiede am 13. Januar 2018 ab 10.00 Uhr wieder einmal hochkarätige Nachwuchsteams aus mehreren Bundesländern. Mehr>>

8. Cattiva-Turnier. Beim etwas anderen Fußballturnier der aktiven Fanszene von Eintracht Braunschweig gilt es am Samstag nicht nur, Titelverteidiger „liontology“ herauszufordern. Mehr>>

Eine Zusammenfassung der regionalen Hallenturniere hier>>

Eishockey

DEL: Fischtown Pinguins – Grizzlys Wolfsburg. Nach der „Gross-Entscheidung“ vom Dienstag geht das Tagesgeschäft für die Grizzlys Wolfsburg weiter. Am Freitag (19.30) tritt der Vizemeister bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven an. Von einer etwaigen Beeinflussung durch den Weggang von Pavel Gross zum Saisonende, will man in Wolfsburg nichts wissen. Mehr>>

DEL: Grizzlys Wolfsburg – Iserlohn Roosters. Trotz der Schocknachricht um den Weggang von Cheftrainer Pavel Gross zum Saisonende, geht der Ligabetrieb für den Vizemeister normal weiter. Gross hat bis zum Ende der laufenden Spielzeit „noch viel vor“ und ist überzeugt, dass „wir gutes Eishockey spielen werden“. Mit den Iserlohn Roosters ist am Sonntag (16.30) einer der Verfolger in der Eis Arena zu Gast. Mehr>>

Oberliga Nord Qualifikationsrunde: Crocodiles Hamburg – Harzer Falken//Harzer Falken – Herner EV. Nach drei Siegen in vier Partien der Qualifikationsrunde in der Oberliga Nord, stehen den Harzer Falken mit den Crocodiles Hamburg (Freitag, 20.00) und dem Herner EV (Sonntag, 18.00) die mutmaßlich schwersten Gegner der alles entscheidenden Runde bevor. Mehr>>

Regionalliga Nord. Salzgitter Icefighters – Adendorfer EC. Langsam wird es ernst in der Regionalliga. Am fünftletzten Spieltag empfangen die Stahlstädter am Sonntag (18.00) den Adendorfer EC in der Regionalliga Nord. Im letzten Aufeinandertreffen fuhr das Team von Trainer Radek Vit einen starken Sieg ein. Mehr>>

NEV-Pokal. FASS Berlin – Salzgitter Icefighters. Im Hinspiel musste die Mannschaft von Trainer Radek Vit eine herbe Niederlage hinnehmen. Im Rückspiel am Freitag (19.30) möchten sich die Icefighters so teuer wie möglich verkaufen und sich für das Ligaspiel am Sonntag vorbereiten. Mehr>>

Foto: Reinelt PresseBlen.de/Grafik: Frank Vollmer

Basketball

2. Bundesliga ProB: Baskets Akademie – Herzöge Wolfenbüttel. Nach dem tollen Auswärtserfolg in Quakenbrück (77:72) am vergangenen Wochenende reisen die Herzöge Wolfenbüttel an diesem Sonntag nach Oldenburg zur Baskets Akademie Weser-Ems. Die verloren in der Vorwoche bei den Cuxhaven Baskets nach Verlängerung mit 75:83 und stehen in der Tabelle mit sechs Siegen bei neun Niederlagen auf dem neunten Tabellenrang sechs Punkte hinter den Herzögen. Sprungball ist am Sonntag um 18 Uhr in der OTB Sporthalle am Haarenufer. Mehr>>

2. Bundesliga Frauen: BG 89 Avides Hurricanes – Eintracht Braunschweig. Die Basketball-Damen von Eintracht Braunschweig starten gegen die Avides Hurricanes in die zweite Saisonhälfte der 2. DBBL. Als Tabellenneunter möchte das Team von Trainerin Juliane Höhne beim Fünften aus Rotenburg eine Überraschung schaffen. Grund zum Optimismus machte das Debüt der neuen Centerspielerin Lyndi Laborn bei einem Testspielturnier am Wochenende. Tip-off ist Samstag um 16 Uhr.

2. Bundesliga Frauen: Wolfpack Wolfenbüttel – SG Bergische Löwen. Auftakt in die zweite Saisonhälfte für das Wolfpack! Die Wolfenbütteler Korbjägerinnen empfangen am 13. Spieltag der zweiten Damen Basketball Bundesliga den Tabellenzehnten SG Bergische Löwen aus Bensberg. Während die „Wölfinnen“ das Jahr 2017 mit einem Sieg über TUSLI Berlin und Platz vier abschlossen, setzte es für die Gäste gegen die Neuss Tigers bereits die sechste Niederlage in Serie – gleichbedeutend mit dem vorletzten Tabellenrang zur Winterpause. Tip-off ist am Samstag um 17 Uhr in der Lindenhalle Wolfenbüttel. Mehr>>

Scott Eatherton von den Basketball Löwen darf sein Können am Samstag beim Allstar Day unter Beweis stellten. Foto: Agentur Hübner

Handball

3. Liga Nord: HG Hamburg-Barmbek – MTV Braunschweig. Im ersten Spiel der Rückrunde muss das Team von Volker Mudrow zum Start ins Kalenderjahr 2018 am Sonntag (16.30 Uhr) zum Tabellennachbarn. Nur einen Platz lauert die HG (13.) in der Tabelle hinter den Braunschweigern. Im drohenden Abstiegskampf ereilte die am Donnerstag die Nachricht, dass der luxemburgische Rückraumspieler Yann Hoffmann nicht aus der Winterpause zurückkehrt. Der Grund: Heimweh. Mehr>>

Oberliga Niedersachsen: MTV Vorsfelde – Lehrter SV. Vor dem Jahreswechsel setzte es für die Wolfsburger eine überraschend deutliche 27:37-Pleite gegen Helmstedt. Nun will der MTV Vorsfelde in der Oberliga Niedersachsen wieder angreifen. Am Samstag ist ab 19.30 Uhr Lehrte zu Gast. Gelingt dem Tabellenvierten der neuerliche Anschluss an die Spitzengruppe?

Volleyball

2. Bundesliga: USC Braunschweig – Hürth. Für die Mannschaft von Trainer Markus Weber starten die Wochen der Wahrheit mit einem Heimspiel gegen den Tabellenletzten TVA Hürth. Ein Sieg ist im Hinblick auf das Erreichen des Klassenerhalts Pflicht. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr in der Tunica-Halle.

Hockey

Bundesliga Frauen: Club an der Alster – Eintracht Braunschweig//Eintracht Braunschweig – Großflottbeker TGHC. Am vorletzten Wochenende der Hallen-Bundesliga wird es ernst für die Mannschaft von Trainer Carsten Alisch. Auf das deutliche 0:14 gegen Harvestehude am vergangenen Samstag, folgte ein, für das junge und unerfahrene Team, ein starkes 2:5 gegen den UHC Hamburg. Alisch sieht noch gute Chancen für den Klassenerhalt, weiß jedoch, dass zumindest gegen Großflottbek unbedingt Punkte geholt werden müssen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen