Das Sportwochenende KW15/2019

13. April 2019
Endspielwochen für den MTV Braunschweig. Am Samstag kommt Schwerin. Foto: Reinelt/PresseBlen.de
Region. Überall Endspielwochen! Gelingt Eintracht Braunschweig gegen Aspach wieder der Sprung über die Rote Linie? Kann der VfL Wolfsburg Europa? Und kann den Basketball Löwen bei den Bayern die Überraschung gelingen? Hier sind die Highlights am Sportwochenende 15/2019.

Fußball

Bundesliga: Leipzig – VfL Wolfsburg. Noch ein halbes Dutzend Spiele bestreitet Bruno Labbadia als Cheftrainer des VfL Wolfsburg. Am Samstag (15.30) kommt auf die Grün-Weißen dabei eine schwere Aufgabe zu. Beim heimstarken Tabellendritten treten die Wölfe sicherlich als Underdog an. Mehr>>

3. Liga: Eintracht Braunschweig – SG Sonnenhof-Großaspach. Am Samstag (14.00) empfängt Eintracht Braunschweig im Rahmen des 33. Spieltags die SG Sonnenhof-Großaspach. Nach dem 0:1 beim VfL Osnabrück wird das Duell ein Sechspunktespiel, das die Löwen ohne ihren Mannschaftskapitän angehen müssen. Mehr>>

Handball

3. Liga: MTV Braunschweig – Mecklenburger Stiere Schwerin. Alles andere als ein Sieg am Samstag (19.30) gegen Schwerin hilft dem MTV im Kampf um den Klassenerhalt nicht. Um den vorletzten Tabellenplatz zu verlassen, muss die Mannschaft von Trainer Volker Mudrow vor allem ihre Heimstärke in die Waagschale werden. Zuletzt gelang das super gegen die hoch-favorisiserten Burgdorfer. Auch der Vierte aus Schwerin ist klarer Favorit der Begegnung in der Alten Waage. Doch plagen die Rot-Schwarzen auch Personalsorgen: Ausgerechnet Torhüter Ariel Panzer ist vor dem Duell mit seinem Ex-Verein angeschlagen. Hinter Felix Geier, der zuletzt großartig aufspielte, steht ein dickes Fragezeichen. Mehr>>

Basketball

easy Credit BBL: FC Bayern München – Basketball Löwen. Am Sonntag steht für die Basketball Löwen ein gant schweres Auswärtsspiel an. Ab 16.30 treten die Braunschweiger im Dome beim Tabellenführer FC Bayern München an. Mehr>>

American Football 

American Football: Hannover Spartans – New Yorker Lions. Am Samstag (15.00) beginnt im Rudolf-Kalweit-Stadion die Pre-Season für die New Yorker Lions mit einem Test beim Zweitligisten Hannover Spartans. Es wird auch der Beginn des dritten Anlaufs nach zwei Jahren ohne den nationalen Titel in der GFL. Dabei könnte durchaus noch nicht jeder Pass sitzen, jede Interception stimmen, sind die erfolgshungrigen Braunschweiger doch erst seit ein paar Tagen im Training. Aber bis zum 4. Mai ist ja noch ein wenig Zeit. Dann startet die GFL-Saison mit einem Heimspiel gegen Köln.

Foto: Agentur Hübner

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen