Defensiv-Brett! MTV feiert Siegpremiere gegen Burgdorf II

31. März 2019 von
Abwehrschlacht: Philipp Krause wurde hart bearbeitet von den Spielern des TSV. Fotos: Reinelt/PresseBlen.de
Braunschweig. Die Drittligahandballer vom MTV Braunschweig haben am gestrigen Samstagabend ihr erstes von fünf Endspielen gewonnen. Denkbar knapp setzte sich die Mannschaft von Trainer Volker Mudrow dank einer engagierten Abwehrleistung mit 22:21 (14:9) gegen die Reserve des TSV Burgdorf durch. Philipp Krause war mit sechs Toren bester Löwe.

Panzer- und Abwehrschlacht in der Alten Waage

Was für ein Spiel! „Panzer!, Panzer!, Panzer!“, schallte es immer wieder durch die vollbesetzte „Alte Waage“. Es schien, als wollten die etwas mehr als 1.100 Zuschauer ihre Roten Löwen selbst zum Sieg brüllen. Dabei waren die vor allem auf einer Position überragend an diesem 26. Spieltag besetzt: Tormann Ariel Panzer. Der 45 Jahre alte Agentinier und seine Vorderleute ließen im ersten Durchgang nur 9 Gegentore zu und verteidigten mit massivem Einsatz von der ersten Spielsekunde an.

So fiel das 0:1 von Bastian Weiß erst nach dreieinhalb Spielminuten aus sieben Metern. Es sollte der einzige Schönheitsfehler an diesem Abend bleiben. Marko Karaula glich wenig später aus. Nach acht Spielminuten setzten sich die „Mudrow Jungs“ erstmals ab: Philipp Krause und Felix Geier stellten auf 4:2. Der Vorsprung wuchs in dem hart umkämpften Spiel bis zur Pause auf 14:9 für die Hausherren an.

Auch nach dem Seitenwechsel war die Defensive maßgebend für den Spielverlauf. Beide Teams leisteten sich in dem hitzigen Spiel nach vorne einige Fehlwürfe. Doch der Braunschweiger Vorsprung schrumpfte langsam dahin. Zwölf Minuten vor dem Ende stellte Hannes Feise auf 19:17. In der intensiven Schlussphase kamen die Gäste immer weiter ran. So mussten die Braunschweiger noch einmal um ihre wohlverdienten 2 Punkte zittern. Nachdem Malte Donker dreieinhalb Minuten vor dem Ende das 22:21 geworfen hatte, hielten die Rot-Schwarzen mit allem dagegen, was sie hatten. Es klappte, der knappe Sieg wurde über die Zeit gebracht.

Im Tableau der 3. Liga Staffel Nord belegt der MTV nun Platz 14. Am kommenden Sonntag, dem 7. April 2019 (16.00) geht es zum 1.VfL Potsdam.

Zahlen & Fakten

MTV Braunschweig: Panzer, Krka, Geier 3, Pedryc, Steinscherer, Ranogajec 3, Alex 1, Karaula 4, Wolters 1, Krause 6, Nikolayzik 1, Giese 3, Berthold, Donner Trainer: Volker Mudrow

TSV Burgdorf II: Wernlein, Wilde, Krenke, Juric, Thiele 1, Krone 3, Baune, Dräger 6, Weiß 7, Donker 2, Schröter, Feise 1, Ayar, Holletzek, Heidmarsson Trainer: Heidmar Felixson

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen