Delf Sinnecker bleibt ein Icefighter

5. Oktober 2019
Delf Sinnecker bleibt bei den Icefighters. Foto: Jens Bartels
Salzgitter. Kurz vor dem Saisonstart vermelden die TAG Salzgitter Icefighters den Verbleib von Delf Sinnecker. Der gebürtige Wolfsburger wollte sich in der kommenden Saison eigentlich erneut in der Oberliga versuchen. Ein Beitrag von Jens Bartels.

Probetraining bei den Indians

Sinnecker kam vor der letzten Saison gemeinsam mit Dennis Korff und Thomas Herklotz von den Harzer Falken, die zum damaligen Zeitpunkt noch in der Oberliga Nord aufliefen und in der kommenden Saison Gegner der Salzgitteraner sind. Bei den Icefighters verletzte sich der Stürmer in der abgelaufenen Spielzeit früh und stand den Stahlstädtern damit nicht mehr zur Verfügung.

Zur Sommerpause entschied sich der 21-Jährige dafür, bei den Hannover Indians am Probetraining teilzunehmen und erneut den Sprung in die Oberliga zu wagen, doch die lange, verletzungsbedingte Pause machte diesen Plan vorerst zunichte. Damit steht Sinnecker erneut im Kader der Icefighters, wird aber auch mit den Indians weiter trainieren.

„Gute Lösung“

„Delf hatte letzte Saison Pech mit seinen Verletzungen. In diesen Sommer nahm er am Training bei den Hannover Indians teil und versuchte ein Vertrag für die Oberliga zu bekommen. Leider hat es nach seiner langen Pause, trotz intensiver Vorbereitung, erstmal nicht geklappt. Aus diesem Grund kommt er zu uns zurück und ich freue mich sehr über seine Rückkehr. Delf wird weiterhin zusätzlich bei den Indians trainieren und versuchen sich für einen Vertrag in der Oberliga zu empfehlen. Für uns ist es auch eine gute Lösung, da Delf durch die zusätzlichen Einheiten ein höheres Niveau erreicht“, kommentiert Icefighters-Cheftrainer Radek Vit die Situation.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen