Bewegung beim BVG (vlnr): Luca Brandes (Co-Trainer), Jan Kolodziej (zukünftiger Trainer), Christoph Taute (aktuell Trainer).
Bewegung beim BVG (vlnr): Luca Brandes (Co-Trainer), Jan Kolodziej (zukünftiger Trainer), Christoph Taute (aktuell Trainer). Foto: Fabian Wohlgemuth
Anzeige

Artikel teilen per:

13.02.2020

Der Ballspielverein Germania stellt sein neues Trainerteam vor

Wolfenbüttel. Beim BV Germania Wolfenbüttel laufen die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der neue sportliche Leiter Habil Turhan vorgestellt wurde (wir berichteten), ist nun auch eine Entscheidung für die Trainerposition gefallen.

Jan Kolodziej übernimmt zum 01. Juli 2020 das Traineramt von Christoph Taute in der 1. Herren. Kolodziej ist seit Sommer 2017 im Verein und steht aktuell als Co-Trainer von Taute in der U19 an der Seitenlinie. Dabei war er maßgeblich an den jüngsten Erfolgen der Jahrgänge 2000 - 2002 beteiligt. Im vergangenen Jahr hat er zudem erfolgreich die Prüfung zur B-Lizenz abgeschlossen. Vor seiner Tätigkeit beim BV Germania war er bereits als Herrentrainer an der Seitenlinie der Sportfreunde Ahlum tätig.

„Jan kennt unseren Verein und hat unsere Philosophie verinnerlicht“, freut sich der aktuelle Trainer Christoph Taute über die neue Herausforderung für seinen aktuellen Co-Trainer der U19. Unverändert hingegen bleibt der Co-Trainer Posten. Luca Brandes wird auch in der neuen Saison zum Trainerteam gehören. „Es ist die bestmögliche Lösung für langfristigen Erfolg. Die beiden ergänzen sich sehr gut und werden gemeinsam eine gute Truppe auf den Rasen bringen“, so Taute.

„Wir freuen uns, dass wir mit Jan und Luca ein Trainerteam aus unseren eigenen Reihen gefunden haben. Sie werden eine junge, gut funktionierende Mannschaft übernehmen und können nahtlos die gute Arbeit von Christoph Taute weiterführen“, gibt sich auch der 2. Vorsitzende Fabian Wohlgemuth zuversichtlich.

Taute selbst wird sich ab Sommer auf eigenen Wunsch wieder voll und ganz auf die Traineraufgaben im U19 Bereich fokussieren.

„Chris gebührt unser höchster Respekt. Er ist ein sehr engagierter und talentierter Trainer. Wir sind froh, dass wir weiterhin mit ihm zusammenarbeiten können“, so Wohlgemuth weiter, und ergänzt: „Grundsätzlich ziehen im BV Germania alle an einem Strang. Das ist die perfekte Voraussetzung für unseren eingeschlagenen Weg. Wir werden das Trainerteam noch breiter aufstellen und mit einem erfahrenen, spielenden Co-Trainer komplettieren.“ Die 1. Herren startet am 08. März mit einem Heimspiel gegen den VfL Salder in die Rückrunde der Bezirksliga 3.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews