Der Handball-Kracher des Jahres! MTV in der Volkswagen Halle

10. Dezember 2018 von
Das Handball-Highlight des Jahres für Trainer Volker Mudrow und sein Team. Foto: Agentur Hübner
Braunschweig. Das Beste kommt zum Schluss! Am kommenden Freitagabend (19.30 Uhr) steigt in der Volkwagen Halle das größte regionale Handball-Ereignis des scheidenden Jahres. Dann empfängt der MTV Braunschweig in der 3. Handball-Liga den HSV Hannover. Die Veranstalter erwarten 3.000 Zuschauer.

Ein Leckerbissen für jeden Handball-Fan!

Pünktlich vor dem Handball-Kracher am kommenden Freitag hat der MTV Braunschweig seine Negativ-Serie von sieben Pleiten in Folge mit einem 31:18 gegen den SV Anhalt Bernburg abgeschüttelt und sich im Abstiegskampf etwas Luft verschafft (wir berichteten). Im kommenden Heimspiel geht es auf ungewohntes Parkett. Dort wo sonst die Basketball Löwen in der BBL ihre Körbe werfen, tritt am Freitagabend die Mannschaft von Trainer Volker Mudrow erstmals um Punkte an. Ein echter Leckerbissen für jeden Handball-Fan.

Normalerweise spielen die Roten Löwen in der Alten Waage vor etwas mehr als 1.000 Fans. Weil die Stimmung dort in den letzten Jahren durchweg euphorisiert und schlichtweg fantastisch war, hat man sich beim MTV nun zu diesem Schritt entschlossen. „Da der Sport eine zunehmende Faszination auf die Menschen in der Region ausübt, wagen wir nun den Schritt in die Volkswagen-Halle“, erläutert Jan Schüler vom MTV Braunschweig.

Das Derby gegen den HSV aus Hannover bot sich da natürlich hervorragend für das sportliche Handball-Highlight. „Auch der Nachbar wird sicher viele Fans mitbringen“, so Schüler, der ergänzt: „Ein sportlicher Leckerbissen also, der hoffentlich 3.000 begeisterte Fans in seinen Bann ziehen wird.“ Wir sind sehr gespannt!

Am Freitag wird es heiß in der Braunschweiger Volkswagen Halle. Grafik: MTV Braunschweig

Mehr lesen

Befreiungsschlag! MTV feiert klaren Heimerfolg über Bernburg

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen