Deutscher Meister! Masar schießt Wölfinnen zum Titelgewinn

13. Mai 2018 von
Die Wölfinnen sicherten sich durch ein 2:0 gegen Essen zum vierten Mal die Meisterschaft. Foto: Imago/regios24
Wolfsburg. Es ist geschafft! Die Frauenmannschaft des VfL Wolfsburg hat sich zum vierten Mal den deutschen Meistertitel gesichert. Durch einen 2:0-Heimsieg gegen die SGS Essen machten die Wölflinnen den Titelgewinn zwei Spieltage vor Saisonende perfekt. Die beiden Treffer für den VfL erzielte Ella Masar.

Masar bringt VfL auf die Siegerstraße

Die Ausgangslage für den VfL war vor dem Aufeinandertreffen mit den Essenerin klar: Ein Sieg würde den Wölfinnen reichen, um sich nach 2013, 2014 und 2017 den vierten Meistertitel der Vereinsgeschichte zu sichern. So versuchten sie von Beginn an das Spiel mit viel Ballbesitz an sich zu reißen. Allerdings kamen sie gegen die gut mitspielende Essener Mannschaft zunächst kaum zu gefährlichen Abschlüssen. Stattdessen setzten die Gäste durch ihr schnelles Umschaltspiel immer wieder Nadelstiche. Erst zum Ende der ersten Halbzeit fand der VfL besser ins Spiel und konnte sich einige Möglichkeiten erspielen. Claudia Neto zielte zunächst aus 25 Metern zu hoch (36.), ehe Caroline Hansen mit einem wuchtigen Abschluss knapp verzog (41.).

Nach der Pause wollten die Wölfinnen aber schnell die Entscheidung herbeiführen und damit den Meistertitel unter Dach und Fach bringen. Und so führte ein Doppelschlag von Ella Masar schließlich zur ersehnte Führung. Erst tankte sich Pernille Harder auf dem linken Flügel durch und passte ins Zentrum, wo Masar vollstreckte (55.). Nur Minuten später wurde Tessa Wullaert auf links frei gespielt und bediente ebenfalls Masar in der Mitte, die mit ihrem zweiten Treffer auf 2:0 stellte. Auch in der Folge stand Masar im Mittelpunkt des Geschehens – diesmal allerdings im negativen Sinne. Nachdem sie nach ihrem zweiten Tor die gelbe Karte wegen Ballwegschlagens gesehen hatte, musste sie eine Viertelstunde vor Schluss nach einem taktischen Foul im Mittelfeld die Partie mit Gelb-Rot frühzeitig verlassen (76.). Doch auch das sollte den Wolfsburger Meistertitel nicht mehr verhindern. VfL-Torfrau Almuth Schult parierte noch einmal gegen Sarah Freutel (82.), ehe die Wölfinnen kurz darauf mit ihren Fans den vierten Meistertitel bejubeln konnten.

Zahlen & Fakten

VfL Wolfsburg: Schult – Blässe, Fischer, Wedemeyer, Dickenmann – Neto (83. Baunach), Goeßling – Hansen (69. Jakabfi), Harder (74. Kerschowski), Wullaert – Masar Trainer: Stephan Lerch

SGS Essen: Weiß – Klasen, Brüggemann (71. Freutel), Doorsoun, Ioannidou – Hegering – Wilde, Knaak (83. Ostermeier), Wallmann, Feldkamp (71. Anyomi) – Schüller Trainer: Daniel Kraus

Torfolge: 1:0 Ella Masar (55.), 2:0 Ella Masar (59.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Ella Masar (76.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen