Foto: Frank Neuendorf/Jahn-Pictures
Gegen Erfurt muss ein Sieg her. Foto: Frank Neuendorf/Jahn-Pictures
Anzeige

14.12.2018

Dezimierte Falken treten gegen Erfurt und Halle an

von Jens Bartels


Goslar. Wenn es für die Harzer Falken in der Oberliga Nord am Freitag (20.00) gegen die TecArt Black Dragons Erfurt und am Sonntag (18.15) in Halle gegen die Saale Bulls geht, stehen den Braunlagern erneut schwere Aufgaben bevor, zumal die Personalsituation Sorgen bereitet.

Wenig Personaloptionen


Mit wenig Optionen schickte Falken-Coach Arno Lörsch seine Mannschaft auch schon gegen Hamburg in das Rennen. Dort fehlten am letzten Wochenende erneut sämtliche Förderlizenzspieler vom Kooperationspartner Kassel Huskies. Damit sind dem Trainer sowohl für personelle Umstrukturierungen als auch für disziplinarische Maßnahmen die Hände gebunden. Hinzu kommt die Physis, die es den Harzern zum Ende einer Partie nicht mehr erlaubt, ein Spiel nochmal zu drehen.

Erfurt mit Youngster im Höhenflug


So sinddie Gastgeber vomWurmberg gegen Erfurt gezwungen, gar nicht erst in den Rückstand zu geraten. Die Black Dragons liegen einen Platz vor den Falken, haben allerdings bereits elf Zähler Vorsprung und zeigten sich bisher als unangenehmer Gegner. Dies war nicht nur in der Vorbereitung zu beobachten, auch das Hinspiel ging mit 1:3 verloren. Mit Erfurt kommt ein zusammengewachsener Gegner, der neben eingespielten Reihen auch auf YoungsterReto Schüpping zählen kann, der momentan mit 26 Punkten einen Höhenflug erlebt.

Halle rüstet auf


Gegen Halle sieht die Situation etwas anders aus. Zwar stehen die Saale Bulls auf Platz sechs deutlich besser da, taten sich gegen das Lörsch-Team im Hinspiel jedoch schwer und gingen erst nach der Overtime als Sieger vom Eis. Dennoch möchte Halle hoch hinaus, kompensierte wichtige Personalausfälle mit starken Neuzugängen, sodass man nun mitChris Francis auch noch einen dritten Kontingentspieler aus der ECHL geholt hat.

Mehr lesen


https://regionalsport.de/28-crocodiles-zu-stark-falken-verlieren-deutlich/



zur Startseite

Anzeige