DFB sperrt Braunschweigs Steffen Nkansah für zwei Spiele

27. März 2019 von
Fehlt für zwei Spiele: Steffen Nkansah. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Braunschweig/Frankfurt. Eintracht Braunschweig muss für zwei Spiele auf Innenverteidiger Steffen Nkansah verzichten. Der 22-Jährige wurde vom Sportgericht des DFB für seine Rote Karte im Spiel gegen Lotte für zwei Partien gesperrt.

Nkansah ist aufgrund eines unsportlichen Verhaltens für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt worden. Der Abwehrspieler war am 30. Spieltag der 3. Liga im Auswärtsspiel beim VfL Sportfreunde Lotte in der 62. Minute mit einer Roten Karte vom Platz gestellt worden. Dabei verschätzte sich der Braunschweiger bei einem langen Schlag Gegenspieler Jaroslaw Lindner. Der schon sichere Ball sprang dem Innenverteidiger von der Brust, Lindner schlüpfte dazwischen und fiel von Nkansah getroffen.

Mehr lesen

Pfitzner vom Punkt: Löwen gelingt wichtiger Sieg in Lotte!

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen