„Die nächste Phase“ – Rokohl schwitzt für Australien

16. Januar 2019 von
Schwitzen für den Erfolg: Mit Vitali Boot arbeitet "The Patriot" in der Vorbereitung mehrfach. Foto: Peter Widera
Braunschweig. Am 1.März 2019 tritt Patrick Rokohl in Melbourne gegen WBA-Oceana-Meister Zac Dunn an. In den schweißtreibenden Vorbereitungen auf seinen 17. Pofikampf hat der Lokalmatador nun die nächste Stufe erreicht. Wir haben ihn dabei besucht.

„Körperliche Feinheiten“

Patrick Rokohl arbeitet aktuell mit Nachdruck daran, dass sein Boxernamen „The Patriot“ auch auf dem 5. Kontinent nachhaltig zu vernehmen ist. Das erste Mal boxt der Braunschweiger im Ausland und das gleich in Australien. Das ist auch für den seit 16 Kämpfen ungeschlagenen Boxer das Erste Mal.

Dementsprechend akribisch bereitet sich der Braunschweiger auf seinen Kampf in anderthalb Monaten vor. „Ich bin jetzt in der nächsten Phase angekommen“, berichtet Rokohl, der mit seinen Athletik-Trainer Jopo Pötcher derzeit an den körperlichen Feinheiten arbeitet. Dabei kommt der 30-Jährige ganz schön ins Schwitzen. Ein Sache der Gewohneheit für den Boxer: „Zuvor habe ich Grundlagentraining absolviert“, berichtet Rokohl, der dabei Hilfe von BC-Gifhorn-Trainer Vitali Boot erhielt.

In Kürze nehmen die Zwei ihr Programm wieder auf. „Nach zwei Wochen Athletic-Camp fahre ich mit Vitali fort. Wir arbeiten dann boxspezifisch weiter.“ Nichts überlässt Rokohl dem Zufall. Für die Sparringsphase geht es anschließend erneut nach Spanien, wo der ehemalige russische Kickbox-Weltmeister Roman Anuchin das Training übernimmt.

für Klima-Gewöhnung, Zeitumstellung und ein paar Pressetermine geht es für Patrick Rokohl im Anschluss daran schon eine Woche vor dem eigentlichen Kampf nach Australien. „Ich bin der erste deutsche Boxchampion, der in Australien um einen Titel boxt und das im Hauptkampf“, freut sich Rokohl, bevor er sich dann gleich wieder mit voller Konzentration seinen schweißtreibenden Übungen widmet.

Mehr lesen

Ab nach Down Under: Rokohl wagt den Schritt in die Ferne

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen