4. Juni 2005: Bierdusche für Michael Krüger in der Mannschaftskabine. Eintracht-Präsident Gerhard Glogowski, Trainer Michael Krüger, Ahmet Kuru (sitzt) und Jürgen Rische (v.l.) genießen die Wucht des Augenblicks.
4. Juni 2005: Bierdusche für Michael Krüger in der Mannschaftskabine. Eintracht-Präsident Gerhard Glogowski, Trainer Michael Krüger, Ahmet Kuru (sitzt) und Jürgen Rische (v.l.) genießen die Wucht des Augenblicks. Foto: Agentur Hübner
Anzeige

Artikel teilen per:

03.04.2020

Ein Foto und dessen Geschichte: "Kaltes Bier läuft durch den Mund schneller als über den Nacken!"

von Frank Vollmer


Braunschweig. Bilder haben die Macht, unsere Welt zu verändern und sind in der Lage, unsere Gefühlslage auf den Kopf zu stellen. Ab sofort lassen wir solche Bilder regelmäßig aufleben. Und uns interessiert auch, wie sie die Welt unserer Leser verändert haben ..!

Eine alte Braunschweiger Redensart besagt: „Kaltes Bier läuft durch den Mund schneller als über den Nacken". Die Bestürzung, dass dieses Gerstenkaltgetränk „vergeudet“ wird, sieht man am deutlich in den Augen des damaligen Eintracht-Präsidenten Gerhard "Glogo" Glogowski an diesem denkwürdigen Samstag, dem 4. Juni 2005. Die Fotografin Susanne Hübner durfte diesem Moment beiwohnen und drückte ab. Heraus kam ein Foto für die Ewigkeit.

"In dem Moment habe ich mich fürchterlich erschrocken", gesteht Michael Krüger heute auf unsere Nachfrage hin. "In der Kabine habe ich nicht damit gerechnet!"

Eintracht Braunschweig hatte übrigens wenige Bierduschen zuvor die Reserve von Arminia Bielefeld mit 3:2 bezwungen und feierte an diesem letzten Spieltag der Regionalligasaison 2004/05 die verdiente Rückkehr in die 2. Bundesliga. Richtig spannend wurde es trotzdem: Ausgerechnet Löwen-Keeper Thorsten Stuckmann zeigte Nerven, als er sich in der 9. Spielminute den Ball ins eigene Nest legte. Doch Daniel Graf (38., 61.) und Jürgen Rische richteten (75.) die Angelegenheit wieder grade.

Wie habt ihr den Aufstieg 2005 erlebt?


Teilt Eure Erinnerungen mit unseren Lesern und helft ihnen, sich zu erinnern. Ganz bequem per Mail an sport@regionalheute.de, Facebook oder WhatsApp an 0163 2753608


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews