Eine Institution im Braunschweiger Sport: Otto Schlieckmann wird 75 Jahre jung.
Eine Institution im Braunschweiger Sport: Otto Schlieckmann wird 75 Jahre jung. Foto: MTV Braunschweig
Anzeige

Artikel teilen per:

27.05.2020

Eine Institution im Braunschweiger Stadtsport: Otto Schlieckmann wird 75 Jahre jung

von Frank Vollmer


Braunschweig. Otto Schlieckmann wird am 30. Mai 2020 stolze 75. Lenze alt. 54 davon ist er bereits ein Teil des MTV Braunschweig. Seit 1979 ist Schlieckmann dabei gar der Vereinsvorsitzende und längst Rekordhalter in dieser Funktion beim traditionsreichen Männer-Turn-Verein (Mehr hier). „Otto Schlieckmann hat vieles für den Verein erreicht“, würdigt Vizepräsidentin Annemarie Ohl Schlieckmanns Verdienste anlässlich seines Ehrentages.

Seit seinem Amtsantritt habe sich die Mitgliederzahl mit über 6.000 aktiven Mitgliedern im Verein mehr als verdoppelt. Der MTV eröffnete 1987 das erste Fitnessstudio eines Sportvereins in Niedersachsen und auch den Braunschweiger Nachtlauf hat er maßgeblich mitgestaltet und seit der ersten Laufveranstaltung intensiv begleitet. „Dank seinem unermüdlichen Engagement und seiner guten Kontakte in die Braunschweiger Stadtverwaltung ist es in vielen Gesprächen und mit viel Fleißarbeit gelungen, dem MTV ein neues Sportgebäude zu bauen“, lobte MTV-Geschäftsführer Jörg Diekmann. „Auch, wenn der Bau zunächst durch einige Widrigkeiten verzögert wurde, entsteht nun an der Güldenstraße 11 ein funktionaler, moderner Neubau, der für viele neue Menschen ein sportliches Zuhause bieten wird.“ Otto Schlieckmann habe daran maßgeblichen Anteil.

Seit über 40 Jahren Vorsitzender des MTV Braunschweig: Otto Schlieckmann. Foto: Jens Bartels/Archiv


Sein Leben dem Sport gewidmet hat Otto Schlieckmann bereits in jungen Jahren. Selbst war er ein guter Läufer und ist bis heute Leichtathletik-Fan. Im Alter von 28 Jahren übernahm er den Vorsitz im Leichtathletik-Kreisverband Braunschweig und begleitete die Gründung der Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Braunschweig, die bis heute Bestand hat. Damit ist sie eine der ältesten Leichtathletikgemeinschaften in Deutschland. Otto Schlieckmann setzte sich dafür ein, dass die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften bereits mehrfach nach Braunschweig vergeben wurden. Im Organisationsteam war er als gut vernetzter Braunschweiger unter anderem für die regionalen Sponsoren zuständig.

Seit 2016 ist Otto Schlieckmann zudem der Präsident des Stadtsportbundes Braunschweig. Das Amt übernahm er vom langjährigen Präsidenten Franz Matthies, der nach schwerer Krankheit verstorben war. Dort wie im MTV wirkt er auf eine Modernisierung des Vereinslebens hin, sodass die Institutionen in eine gute Zukunft geführt werden können.

„Sein Einsatz ist mit Geld nicht aufzuwiegen“, erklärt Jörg Diekmann. „Alles, was Otto Schlieckmann für den MTV Braunschweig tut, macht er ehrenamtlich. Das ist – gerade in heutigen Zeiten – nicht selbstverständlich.“ Der Geburtstag sollte eigentlich mit einem großen Empfang gefeiert werden, was durch die Corona-Pandemie verhindert wurde. Der Empfang wird aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews