Eintracht befördert U21-Nationalspieler Kolgeci zum Profi

13. Juni 2018 von
15 Einsätze in der Regionalliga Nord: Besfort Kolgeci. Foto: Frank Vollmer
Braunschweig. Nachwuchs-Innenverteidiger Besfort Kolgeci wird aus der U23 von Eintracht Braunschweig in die 3. Liga befördert. Der Abwehrspieler erhielt am Mittwoch einen Profivertrag bis 2020. 

Es zeigt auch, dass man bei Eintracht Braunschweig wieder verstärkt auf den Nachwuchs setzen will: Zum Ende der Saison wäre der Vertrag des 20-Jährigen bei den Löwen ausgelaufen. Nun erhielt der 1,88m-Schlacks seinen ersten Profivertrag. Seit der U17 kickte der Linksfuß in blau-gelb, nachdem er 2013 vom SC Langenhagen in den Kennel gewechselt war. Der Linksfuß wurde 2017 mit der U19 der Löwen DFB-Pokalsieger und kam in der vergangenen Saison bereits 15 Mal in der Regionalliga-Reserve von Trainer Henning Bürger zum Einsatz. Zudem bestritt Kolgeci fünf Länderspiele für die U21-Auswahl des Kosovo und erzielte dabei ein Tor.

„Besi ist seit der U17 bei uns im Nachwuchsleistungszentrum und ein absolutes Eigengewächs. In der vergangenen Saison hat er in der U23 den Wechsel vom Junioren- in den Herrenbereich erfolgreich gemeistert – auch wenn er in der Rückrunde aufgrund einer Handgelenksverletzung pausieren musste. Jetzt bekommt er die Möglichkeit, sich auch im Profibereich zu beweisen“, erläutert Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold.

„Ich bin sehr froh, die Chance zu bekommen, hier den nächsten Schritt zu gehen. Am meisten freue ich mich auf die Spiele im Eintracht-Stadion. Als Nachwuchsspieler bekommt man die Atmosphäre und die Fans natürlich auch mit. Aber selbst dort aufzulaufen, ist ein Traum und etwas ganz Besonderes“, erklärte Kolgeci, der aktuell noch mit einem Bruch des Handgelenks laboriert, zu seiner „Beförderung“.

Mehr lesen

„Kiwi“ bleibt! Vertrag bis 2020 mit Option

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen