Eintracht verpflichtet Rookie-Point Guard Taylor Gleason

14. Juni 2018 von
Erstes Puzzleteil des neuen Eintracht-Kaders: Taylor Gleason. Foto: imago/Icon SMI
Braunschweig. Die Basketballerinnen von Eintracht Braunschweig haben ihren ersten Zugang für die neue Saison in der 1. Liga bekanntgegeben. Die US-amerikanische Aufbauspielerin Taylor Gleason wird ab sofort die Zügel der Eintracht-Offensive in den Händen halten.

„Sie passt optimal in unser junges Team“

Erst im vergangenen Spieljahr absolvierte die 23-Jährige ihre letzte Saison an der University of Oakland und steuerte in 33 Minuten 11,7 Punkte, 3,4 Rebounds, 4,6 Assists und 2,3 Steals bei. Gleason besetzt damit einen von drei erlaubten Nicht-EU-Ausländer-Spots im Kader des Aufsteigers, Spielerinnen aus den EU-Staaten können ohne Einschränkung verpflichtet werden.

„Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Ich bin schon sehr gespannt auf mein erstes Profijahr in Europa. Ich war noch nie im Ausland“, freute sich der Point Guard aus Grand Blanc in Michigan über die neue Aufgabe. Eintracht-Manager Bernd Rosemeyer erklärte: „„Taylor ist eine junge und hungrige Spielerin, die bei Eintracht den Sprung zur Profispielerin schaffen will. Sie passt perfekt in unser Konzept. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr.“

Der neue Coach, Peter Kortmann, stellte die Vorzüge der neuen Spielgestalterin heraus: „Taylor ist ein sehr talentierter Guard. Sie will sich immer verbessern, ist extrem motiviert und arbeitet hart an sich. Schon früh hatte sie den Traum in Europa zu spielen und freut sich auf Braunschweig. Sie wird uns viel Freude machen mit ihrer Art Basketball zu spielen. Als Spielerin und als Mensch passt sie optimal in unser junges Team.“

Mehr Lesen

Korbjagd in 1. Liga: Eintracht Basketballerinnen steigen auf

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen