Erster Spieler verlängert: Kostyrev bleibt ein Harzer Falke

25. Mai 2018 von
Kostyrev (re.) verlängert. Foto: Frank Neuendorf
Anzeige

Goslar. Neben den einzigen drei Spielern, die bei den Harzer Falken noch einen laufenden Vertrag haben, ist nun Artjom Kostyrev der nächste Akteur, auf den der Eishockey-Oberligist in der kommenden Saison zählen kann. Der gebürtige Russe verlängert seinen Kontrakt um ein weiteres Jahr.

Anzeige

Schwere Verletzung im Vorjahr

Damit gesellt sich der erfahrene Spieler zu Fritz Hessel, Lukas Brückner und Richard Zerbst, die weiterhin im Harz auf Puckjagd gehen werden. Kostyrev konnte in der abgelaufenen Saison aufgrund einer schweren Verletzung lediglich 19 von 59 Pflichtspielen absolvieren. Ende Oktober 2017 zog sich der Linksschütze in der Partie gegen Preussen Berlin eine Handverletzung zu und fiel bis kurz vor dem Saisonende aus. Für den angeschlagenen Klub, der bereits zum zweiten Mal in Folge den sportlichen Abstieg hinnehmen musste, ein herber Verlust, da der Stürmer an der Seite von Elias Bjuhr eine der Stützen der Mannschaft darstellte.

„Artjom kann den Unterschied machen“

„Artjom ist ein Spieler, der den Unterschied machen kann. Er sorgt für Wirbel in den gegnerischen Reihen und ist zudem torgefährlich, was angesichts der Torquote der letzten Saison nicht unwichtig ist“, zeigte sich Sportchef Bernd Wohlmann sehr zufrieden über die Vertragsverlängerung und fügte hinzu: „Wir werden insgesamt ein recht junges Team in die Saison schicken und da ist so ein Spieler wie Kostyrev einer, der Ruhe und Erfahrung in das Mannschaftsgefüge und natürlich auch auf das Eis bringt.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen