Bekommt bei Union Berlin keinen neuen Vertrag: Ex-Löwe Rafal Gikiewicz (li.).
Bekommt bei Union Berlin keinen neuen Vertrag: Ex-Löwe Rafal Gikiewicz (li.). Foto: Agentur Hübner/Archiv
Anzeige

Artikel teilen per:

30.04.2020

Ex-Löwe Rafal Gikiewicz: Kein neuer Vertrag bei Union Berlin

von Frank Vollmer


Berlin/Braunschweig. Im November des vergangenen Jahres stellte sich Rafal Gikiewicz im Berliner Derby noch einem möglichen Platzsturm der eigenen Fans gegenüber und erlangte damit bundesweite Berühmtheit (wir berichteten). Im Sommer gehen der 32 Jahre alte Ex-Löwe und die „Eisernen“ nun getrennter Wege.

Kein neuer Vertrag


Der Bundesligist bietet Rafal Gikiewicz keinen neuen Vertrag an, wie er am Donnerstag mitteilte. Aktuell steht der gebürtige Pole bei 67 Pflichtspieleinsätzen für die Hauptstädter – genau einen mehr als in Braunschweig. 66 Mal stand er zwischen 2014 und 2016 bei Eintracht Braunschweig zwischen den Pfosten, bevor er völlig überraschend und zum Ärger vieler Fans zum SC Freiburg wechselte. Von dort ging es 2018 nach Berlin, wo er "mit seinen Lesitungen einen großen Anteil am Aufstieg und dem bislang guten Abschneiden von Union in der Bundesliga hatte“, lobt der Verein in der Mitteilung und: „In der Aufstiegssaison sorgte der Torhüter nicht nur mit starken Paraden, sondern auch mit spektakulären Offensivaktionen für Furore.“ Gikiewicz wurde sogar zum „Unioner des Jahres“ 2019 gewählt.

"Rafal Gikiewicz hat in seiner Zeit bei Union außergewöhnliche Spuren hinterlassen und er ist ganz sicher ein Spieler, mit dem wir außergewöhnliche Erlebnisse verbinden und an den wir uns nach dieser Saison noch lange und gerne erinnern werden. Nachdem wir uns in mehreren Verhandlungsrunden jedoch wirtschaftlich nicht einigen konnten, haben wir entschieden, uns auf der Torwartposition neu zu orientieren. Zunächst aber konzentrieren wir uns gemeinsam auf die laufende Saison, die wir mit dem Klassenerhalt erfolgreich zu Ende bringen wollen", erklärt Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews