„Familiäres Umfeld“, Sebastian Gunkel neuer U17-Löwentrainer

8. Juni 2018 von
Soll den Neubeginn leiten: Sebastian Gunkel (li.) mit Oliver Heine. Foto: Eintracht Braunschweig
Braunschweig. Die B-Junioren von Eintracht Braunschweig haben einen neuen Trainer. Sebastian Gunkel soll die Rückkehr in die U17-Bundesliga bewerkstelligen. 

Zumindest im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) der Löwen gibt es personellen Zuwachs zur neuen Saison. Sebastian Gunkel, zuletzt Coach der U23 des VfB Stuttgart, hat für zwei Jahre in Braunschweig unterschrieben. Der 42 Jahre alte Fußballlehrer hat große Erfahrung im Nachwuchsbereich vorzuweisen, war von 2008 bis 2014 beim SC Freiburg für U17 und U19 verantwortlich. Danach leitete Gunkel die U19 des VfB Stuttgart an. 

„Marc Arnold und ich konnten in enger Abstimmung mit Sebastian einen erfahrenen NLZ-Trainer zur Eintracht holen, der seine Expertise bereits in einigen Nachwuchsleistungszentren in Deutschland unter Beweis gestellt hat“, freute sich Oliver Heine bei der Bekanntgabe der Personalie. „Er passt perfekt in unser Anforderungsprofil und Ausbildungskonzept und wir freuen uns, dass wir einen absoluten Fachmann für uns gewinnen konnten“, freut sich Oliver Heine, Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums“, so der Sportliche Leiter des NLZ. 

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei der Eintracht. Ende des vergangenen Jahres durfte ich bereits eine Woche hier im NLZ hospitieren und habe ein sehr familiäres Umfeld vorgefunden. Zudem hat mich die inhaltliche Arbeit überzeugt“, erklärte der neue Nachwuchs-Trainer der Eintracht. 

 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen