Finn Bähr knackt zweimal die Norm für die LM der Jugend

13. Dezember 2017
Finn Bähr (re.) zeigte einen starken Wettkampf. Foto: privat/Archiv

Goslar. Am vergangenen Sonntag fand im Leistungszentrum Hannover erneut ein landesoffenes Hallensportfest der Männer und Frauen, sowie der Jugend U20 und U16 statt. Dabei konnte Finn Bähr eine starke Leistung abliefern. Ein Bericht von Willi Arno Fibich.
 
In der Landeshauptstadt bestand eine der letzten Chancen, die Norm für die im Januar 2018 stattfindenden niedersächsischen Hallenlandesmeisterschaften zu knacken. Finn Bähr (TSG Bad Harzburg/M14) nutzte diese Gelegenheit und erreichte mit starken Leistungen im 60 Meter Sprint (7,98 Sekunden) Vierter und im 60 Meter Hürdenlauf (9,78 Sekunden) als Sieger die erhoffte Qualifikation mit jeweils persönlichen Bestzeiten. Finn bestritt seinen ersten Hürdenwettkampf und holte sich überraschend den Sieg und die Qualifikation für die LM vor dem haushohen Favoriten Maximilian Karsten vom VfL Wolfsburg mit zwei Zehntelsekunden Vorsprung. Begleitet wurde er von seiner hochzufriedenen Trainerin Anja Doerks.
Finn wird im kommenden Jahr in schwarz/grün für die neugegründete LG Nordharz (MTV Goslar) bei den Hallenlandesmeisterschaften U20 und U16 am 27./28. Januar in Hannover an den Start gehen.


Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen