Marvin Pourié kommt auf Leihbasis vom KSC.
Marvin Pourié kommt auf Leihbasis vom KSC. Foto: imago/Nordphoto
Anzeige

Artikel teilen per:

21.01.2020

Fix: Eintracht Braunschweig leiht Marvin Pourié bis zum Sommer

von Frank Vollmer


Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat mit Marvin Pourié den ersten Winterzugang offiziell verkündet. Der 29-Jährige wechselt auf Leihbasis vom Karlsruher SC an die Hamburger Straße und erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2020. Pourié wird zukünftig die Nummer 30 tragen.

"Laufintensiver und mitspielender Stürmer"


Marvin Pourié (8. Januar 1991, 1,85m, 84 kg) war seit Januar 2018 für den Karlsruher SC aktiv und erzielte wettbewerbsübergreifend 29 Treffer sowie neun Vorlagen in 79 Partien für die Badener. Mit 22 Toren und sechs Assists war der ehemalige U18-Nationalspieler maßgeblich am Aufstieg des KSC in die 2. Bundesliga in der vergangen Spielzeit beteiligt. Zuvor war der in Werne geborene Angreifer unter anderem für den Randers FC, den FC Kopenhagen in Dänemark und den FK Ufa in Russland aktiv.

Pourié hatte seinen Abschied vom KSC in den zurückliegenden Wochen selbst forciert. Während des KSC-Trainingslagers in Spanien hatte er geäußert, dass die Chemie nicht mehr stimme. Ausgerechnet der ehemalige Löwe Philipp Hofmann hatte Pourié den Rang im Sturm des KSC abgelaufen. Noch ist der Transfer nicht offiziell bestätigt worden.

„Marvin Pourié hat seine Qualitäten als Torjäger in der 3. Liga bereits unter Beweis gestellt. Mit ihm konnten wir einen sehr laufintensiven und mitspielenden Stürmer verpflichten, der mehr Beweglichkeit in unser Offensivspiel bringt“, erläutert Sportdirektor Peter Vollmann.

„Ich bin froh und glücklich, dass mein Wechsel nach Braunschweig geklappt hat und freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Ich habe richtig Lust auf die Eintracht und will der Mannschaft helfen, dass wir unsere Ziele erreichen. Jetzt bin ich gespannt, mein neue Teamkollegen kennen zu lernen und fiebere dann dem Rückrundenstart entgegen“, so Marvin Pourié bei der Vertragsunterzeichnung.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews