Fliegauf: „Sind ehrgeizig genug, unsere Ziele zu verfolgen“

10. Januar 2018 von
"Wie in einer Ehe". Charly Fliegauf im Videointerview. Foto/Video: Jens Bartels, Moderation: Frank Vollmer

Wolfsburg. Nach dem Bekanntwerden des Abschieds von Pavel Gross zum Ende der Saison, kommt auf Grizzlys-Manager Charly Fliegauf eine ganz neue Herausforderung zu. Im Videointerview erklärt der 57-Jährige, warum er die Trainer-Entscheidung nachvollziehen kann, was der neue Mann mitbringen muss und warum das wesentlicher Teil einer Philosophie ist. 


Anzeige

„Wir sind und bleiben ein Arbeiterclub“

„Es ist sehr ungewöhnlich, dass ein Trainer und ein Manager zehn Jahre an einem Ort zusammen arbeiten“, sagt Karl-Heinz Fliegauf und fügt an „Wir haben jetzt 12 Jahre zusammen gearbeitet! Wir gehen recht entspannt mit der Situation um.“ Es habe stets einen offenen Austausch mit Pavel Gross gegeben. „Ich verstehe seine Entscheidung und die Argumentation ist plausibel“, so Fliegauf. Das alles ändere nichts am aktuellen Geschehen: „Wir sind ehrgeizig genug, um unsere Ziele weiter zu verfolgen.“ Dennoch kommt nun die Trainersuche als Herausforderung auf Fliegauf zu. „Es wird sicher jemand sein, der zu uns passen soll, unsere Philosophie wird sich nicht ändern. Die ist klar definiert. Wir sind ein Arbeiterclub und werden ein Arbeiterclub bleiben. Wir suchen einen Trainer, der diese Dinge vorlebt, umsetzt und auch gut zu uns passt.“

Mehr lesen

Pavel Gross: Von Bauchgefühl und Veränderung

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen