Flutlichtpokal: FC Wenden wirft den Titelverteidiger raus

18. Oktober 2018 von
Der FC Wenden jubelt über den Einzug ins Flutlichtpokal-Halbfinale. Foto: Frank Vollmer/Archiv
Braunschweig. Der FC Wenden überrascht weiter im Wolters-Fluchtlichtpokal! Am gestrigen Abend eliminierte die Truppe von Timur Teke den amtierenden Titelträger BSC Acosta mit 2:1 (0:1).

Dekas Doppelschlag entscheidet

Nach 20 Spielminuten führte der Landesliga-Absteiger und aktuelle Tabellendritte der Bezirksliga durch einen Treffer von Stephan Wolf mit 1:0. Lange Zeit konnten die Gastgeber die Null halten, doch dann schlug Wendens Torjäger Dennis Deka in der Schlussphase zweimal innerhalb von drei Minuten zu (82./84.).

Der BSC Acosta konnte nicht mehr antworten, sodass der FCW nach Landesligist Lehndorf bereits das zweite favorisierte Team aus dem Pokal schmiss. Neben Germania Lamme und den Freien Turner ist Wenden der dritte Halbfinalist, der letzte Teilnehmer wird zwischen Vahdet und der Zweitvertretung von Eintracht Braunschweig gesucht.

Zahlen & Fakten

BSC Acosta: Fricke – Weihe, Wolf, Granatowski (64. Dragon), Kaya (70. Schmalkoke), Baschin, Franco, Puls, Kahl (46. Zabel), Meyer, Schuller Trainer: Sami Gharbi

FC Wenden: Rekus – Timm, Schäfer, Boenicke, Duffy, Moser, Klages, Deka, Bernsee, Wildemann (58. Gralle), Bozkurt (72. Tofahrn) Trainer: Timur Teke

Torfolge: 1:0 Stephan Wolf (20.), 1:1 Dennis Deka (82., Strafstoß), 1:2 Dennis Deka (84.)

Mehr Lesen

„Sportliche Kompetenz“ – Krentel macht den Weg frei für Rau

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen